Es ist: 20.12.2014, 22:05 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)
Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 4 Bewertungen - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Film Besprechungen
Triumph-ator
Lou, gimme a milk!
*****
Avatar
Offline

Beiträge: 3.057
Registriert: 11.06.2008
Beitrag #161
RE: Film Besprechungen

Warnung: Geht NIEMALS in 'Die drei Musketiere'. Das ist einer der schlechtesten Filme, die ich je gesehen habe:
-vorhersehbar
-schlechte Dialoge
-schlechtes CGI
-klischeehafte Musik
-klischeeüberladen
-einfach nicht lustig

Hässte Christoph Waltz nicht mitgespielt, hätte man nicht gemerkt, dass dieser Film ernst gemeint ist. Er schien auch in Teilen wie eine schlechte, einfach lachhafte, KillBill Kopie.
Rochefort (Mads Mikkelsen) sieht aus wie Daryl Hannah und als ob das nicht genug wäre, setzen sie ihm auch noch eine Augenklappe über das linke Auge. Kampfszenen mit meterlangen Schwertern tun ihr übriges. Es sei erwähnt, dass kein einziger Tropfen Blut fließt und nur in Nahaufnahmen kleine rote Flecken zu erkennen sind.

Handlungsumriss:
Großtat 3er Helden in der Vergangenheit. Die Helden werden hintergangen und verlieren die Lust. Ein übermütiger Jungspund begegnet gleich zu Beginn dem Erzfeind und ermutigt die müdel Helden wieder.
Zu viert müssen sie eine Verschwörung aufdecken, die der böse Ratgeber des Königs ausgeheckt hat. Es gelingt ohne Probleme und der letzte Kampf ist natürlich gegen den Erzfeind. Etwa so:
Auf einem Dachfirst. Es scheint ausgegleichen. Der Erzfeind wird dominanter. Der Protagonist wird getroffen und fällt. Er kann sich gerade so an der Dachrinne festhalten. Der Erzfeind kommt unnatürlich langsam vom Dach herunter. Der Protagonist hat sich natürlich längst aus eigener Kraft hochgezogen, geschüttelt, die Haare gemacht, sein Schwert aufgehoben und sich genüsslích gestreckt.
Der Kampf geht weiter, der Protaginist wird an die Dachkante gedrängt, es bröckelt Material ab. Der Protagonist wird plötzlich 5 mal so gut, besiegt den Erzfeind völlig banal. Der Erzfeind fällt vom Dach.

Kommt euch bekannt vor? Hab ich auch schon gefühlte 100 mal gesehen. GÄHN!

[Bild: 50sig4482kek.jpg]
Heckflossen, Petticoats und Rock 'n roll.
05.09.2011 20:07 Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Han Solo
...ist auf der Suche nach...
******
Avatar
Offline

Beiträge: 9.721
Registriert: 15.12.2007
Beitrag #162
RE: Film Besprechungen

Bereits die Plakate zum neuen Musketiere Film haben mich einfach nur wegschauen lassen. Dazu noch der total nervige und aus meiner Sicht vollkommen überflüssige 3D Modus, der nochmals zum Wegschauen animiert.
Also bei mir von Anfang an ein Film gewesen, den ich keinesfalls im Kino schauen würde und der wohl auch nie in meinem DVD oder Blu-Ray Player laufen wird.
Wenn er dazu noch so platt ist, braucht man sich nicht ärgern, irgendwas verpasst zu haben.

Bei mir stand gestern Abend auch Kino auf dem Programm. Bin schon länger nicht mehr im Lichtspielhaus gewesen, doch in dem Ufa, in dem wir gestern waren, werde ich wohl auch so schnell nicht mehr Gast sein, Wenn es die Besitzer nicht mal mehr für notwendig erachten, nach einer Vorstellung die Sitzreihen zu reinigen, Popcorn der vorherigen Zuschauer vom Sitz zu machen und immer mal den Fußboden (Teppich) zu reinigen, vergeht mir der Spaß. Der Fußboden war total versifft, man hat festgeklebt und ist richtig in eingeweichtem Teppich eingesunken. Nach dem Film haben die Schuhe lange noch geklebt.
Einfach eine Schande, bei den Preisen, dann nicht mal mehr auf Sauberkeit zu achten.

Doch nun zum eigentlichen Film. Angeschaut haben wir uns Planet der Affen - PRevolution, welcher die Vorgeschichte der originalen Planet der Affen Filme erzählt.
In einem Pharmaunternehmen werden Medikamente und Wirkstoffe erforscht, die Alzheimer heilen sollen. Ein Medikament zeigt Wirkung, wird jedoch auf Grund eines Ereignisses, welches falsch interpretiert wurde, nicht weiter erforscht und die Gelder werden gestrichen. Der Chef der Forschungsabteilung (James Franco) beginnt nur noch von daheim zu Arbeiten, geht illegal vor, erzielt Erfolge und schafft es, einen weiteren Wirkstoff zu entwickeln, der besser ist.
Hierbei kommen immer wieder Affen als Versuchstiere zum Einsatz und so entwickelt sich die Geschichte, dass gewisse Affen besonders intelligent werden und einen Aufstand anzetteln.
Klingt vielleicht etwas banal und abgedroschen, doch ist hervorragend inszeniert und gespielt. Zwar wirken die animierten Affen manchmal nicht ganz realistisch, an anderer Stelle dagegen jedoch umwerfend gut. Davon abgesehen bewegt sich der Film stets auf dem richtigen Pfad zwischen glaubwürdig und nicht zu schnulzig.
Aus meiner Sicht einer der ganz großen Filme in diesem Jahr, die in den Massenkinos laufen und eine klare Empfehlung. Wer keinen Actionkracher sucht und mit Emotionen/Drama etwas anfangen kann, ist hier genau richtig.


Bis denne, Han Solo

Driving is life, I live to Drive!
[Bild: chandler_signatur.jpg]
Kein Support per PN oder E-Mail! | No support per PM or E-Mail!
Wer zu früh bremst, fährt zu schnell langsam!
06.09.2011 13:02 Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
FraG
Koryphäe
******
Avatar
Offline

Beiträge: 2.541
Registriert: 22.02.2008
Beitrag #163
RE: Film Besprechungen
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.09.2011 15:08 von FraG.)

Planet der Affen - Prevolution werde ich mir sicher auch mal anschauen. Vor kurzem liefen ja 4 der alten Filme auf Kabel1, wo ich sie mir mal zu Gemüte geführt hatte. Ich muss aber sagen, dass die Filme hintenraus immer schlechter werden (wie meistens), aber der erste ist richtig gelungen. Die Affen spiegeln im Prinzip unsere Gesellschaft wieder und die Menschen sind die Tiere, mit denen auch allerlei Experimente angestellt werden.

Planet der Affen
Wie geschrieben ein richtig gelungener Film. Die Crew einer Raumfähre der USA (von wem sonst) findet sich nach 18 Monaten Reise im Jahre dreitausendneunhundertschlagmichtot auf einem fremden Planeten wieder. Nach einem langen Marsch durch die Wüste stößt die Crew auf ein paar Menschen. Die sind allerdings stumm. Plötzlich tauchen Affen auf, welche die Menschen jagen und fangen und in Käfige sperren. Die Affen sprechen praktischerweise Englisch. Allerdings kann Taylor aufgrund von Halsschmerzen oder so nicht reden. Seine beiden Kameraden verliert er bei der Jagd. Taylors Versuche sich mitzuteilen scheitern immer wieder, bis er Kontakt zu der Tierpflegerin Zira aufnehmen kann. Sie ist beeindruckt, dass ein Mensch solch eine hohe Intelligenz hat und sprechen kann. Taylor findet zunächst Zuflucht bei Zira und ihrem Mann Cornelius, allerdings ist es äußerst schwierig, in der Gesellschaft Anerkennung zu finden, da schon die Heilige Schrift besagt, dass man sich vor dem Menschen in Acht nehmen soll...

Rückkehr zum Planet der Affen
Im zweiten Film landet eine weitere Crew auf dem Planeten, die der ersten gefolgt ist. Davon überlebt aber nur Brat. Dieser begibt sich nun auf die Suche nach der ersten Crew und begegnet dabei auch Zira und Cornelius. Von dort flieht er aber schnell wieder. Bei seiner Suche trifft er auf ein Volk hochentwickelter Menschen, welche sich durch Telepathie verständigen und sich in der "verbotenen Zone" vor den Affen verstecken Diese sind ihm aber nicht unbedingt wohlgesonnen. Dort findet er auch Taylor wieder. Zum Ende werden diese Menschen von den Affen angegriffen, was in der Zerstörung der Welt endet.
Insgesamt ist dieser Film schon deutlich schwächer. Greift kaum neue Aspekte auf und auch dramaturgisch wesentlich schwächer.

Flucht vom Planet der Affen
Zira, Cornelius sowie ein weiterer Affe konnten im Raumschiff von Taylor vom Planeten fliehen, bevor dieser zerstört wurde, werden dadurch jedoch auf die Erde des Jahres 1971 versetzt. Dort stehen sie nun vor einer ähnlichen Situation wie Taylor im ersten Film. Allerdings steht man ihnen hier wesentlich offener gegenüber. Aufgrund unglücklicher Umstände werden sie aber verfolgt und müssen sich verstecken. Zira bekommt auf der Flucht Nachwuchs, welchen sie aber in einem Zirkus gegen einen primitiven Affen tauscht. Am Ende ist die Flucht nicht von Erfolg gekrönt.
Dieser Film ist wieder besser als der zweite. Das liegt sicher auch an der völlig neuen Situation und nicht dem stupiden Fortsetzen des Handlungsstranges.

Eroberung vom Planet der Affen
Ziras und Cornelius' Sohn Caesar ist inzwischen erwachsen. Affen haben sich in der Gesellschaft als Haushaltshelfer etabliert, können aber nicht sprechen und werden wie Sklaven behandelt. Auch Caesar tarnt sich zunächst als normaler Affe. Um der Unterdrückung zu entgehen, beginnt er die anderen Affen gegen die Menschen aufzustacheln und zettelt eine Revolution an.
Viel mehr gibt es eigentlich zu der Handlung nicht zu sagen. Der Film ist zwar nicht ganz schlecht, aber die Handlung doch sehr flach und spannungsarm.

Die Schlacht um den Planet der Affen als "krönender" Abschluss der Reihe wurde auf Kabel1 nicht gezeigt, ist aber laut Wikipedia auch besser so. Wink

Diese Filme für sich zeigen eindeutig ein Paradoxon. Die intelligenten Affen, welche in 2000 Jahren die Welt regieren, sind erst durch die Zeitreise von Zira und Cornelius auf die Erde gekommen. Wenn es sie aber gar nicht gibt, können sie auch diese Reise nicht antreten. Da es jetzt aber noch die Prevolution gibt, macht das natürlich schon mehr Sinn. Das heißt also, dass es neben Caesar noch einen anderen intelligenten Affen gab. Wink

[Bild: bmw_sig24jr7.jpg]
| BMW 320i Limo | 6 Zylinder | 150 PS @ 5900 U/min | [Bild: 478565.png]|
06.09.2011 15:07 Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Han Solo
...ist auf der Suche nach...
******
Avatar
Offline

Beiträge: 9.721
Registriert: 15.12.2007
Beitrag #164
RE: Film Besprechungen

Ohne zuviel vorweg zu nehmen, ja, es gab mehr als nur Caesar. Smile
Die alten Filme kenne ich nicht alle. Die sinkende Qualität ist, wie Du selber erwähnst, oft ein Problem der Fortsetzungen. Entgegen dem, was viele vielleicht vorweg befürchtet haben, ist PRevolution jedoch komplett anders und ein absolut würdiger Nachfolger mit der Vorgeschichte.


Bis denne, Han Solo

Driving is life, I live to Drive!
[Bild: chandler_signatur.jpg]
Kein Support per PN oder E-Mail! | No support per PM or E-Mail!
Wer zu früh bremst, fährt zu schnell langsam!
06.09.2011 15:17 Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Weisnet
Aston Martin-very british
***

Offline

Beiträge: 594
Registriert: 22.02.2009
Beitrag #165
RE: Film Besprechungen

Nach zweiwöchigem Dänemarkurlaub und auch sonstiger Schreibunlust habe ich gestern mal einer der absoluten Klassiker der 80er zum ersten mal gesehen, und zwar...
...Back to the Future!:
Ich gehöre wie bereits angesprochen nicht zu der schier unüberschaubaren Zahl an Filmfreaks, die mit Zurück in die Zukunft aufgewachsen sind und bin somit relativ unvoreingenommen an den Film herangegangen, was dazu führte, dass ich mir in den ersten zehn Minuten des öfteren die Frage gestellt habe "was soll der Scheiß???" Big Grin
Das hoffnungslose Overacting von Marty's Vater und das an eine absolut überzogene Karikatur von Albert Einstein erinnernde Spiel des Doktors waren fast zu viel für meine vom asiatischen Kino so einiges gewohnten Augen. Dann aber startete die Zeitreise, und die Magie des Films begann sich zu entfalten; am ende war ich davon überzeugt, und bin es immer noch, ein absolutes Meisterwerk gesehen zu haben, wenn auch eines der abgedrehtesten! Michael J. Fox ist einfach umwerfend in seiner Rolle als "ganz normaler Junge" in einer völlig abgedrehten Welt, die Fieslinge so niedlichst böse, dass es zum Schreien ist und die Welt des Jahres 1955 so schön anzusehen, dass man diesen Film einfach lieben muss! Dazu kommt noch eine absolut tolle Filmmusik, die einen mehr als einmal mitwippen lässt; besonders die Nummer mit dem "Future-Oldie" ist der Hammer Cool Ich glaube, letztendlich ist es sogar von Vorteil, dass ich den Film so spät gesehen habe, denn so ergab sich neben dem ursprünglich angestrebten Kontrast von 1985 zu 1955 auch noch der filmtechnische Kontrast von 1985 zu 2011, was das ganze für mich umso reizvoller macht: 1-

Die von euch angesprochene Planet der Affen - Reihe kenn ich überhaupt nicht, also kann ich da leider net mitreden Very Sad

Gruß Tobi
06.09.2011 16:53 Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
FraG
Koryphäe
******
Avatar
Offline

Beiträge: 2.541
Registriert: 22.02.2008
Beitrag #166
RE: Film Besprechungen

(06.09.2011 16:53)Weisnet schrieb:  Die von euch angesprochene Planet der Affen - Reihe kenn ich überhaupt nicht, also kann ich da leider net mitreden Very Sad

Sei nicht traurig, geht mir bei vielen anderen Filmen von dir auch so. Big Grin

Allerdings verdient es schon einen Tadel, BTTF nicht zu kennen! Tongue Ich weiß nicht, wie oft ich ihn schon gesehen habe, aber er gehört meiner Meinung nach auf alle Fälle zu den Filmen, die man gesehen haben muss. Auch die beiden Nachfolger sind durchaus sehenswert, wobei - da haben wir das Thema schon wieder - der erste doch der beste ist. Wink
Aber wenn dir der erste gefallen hat, machst du auf alle Fälle nichts verkehrt, wenn du dir auch die anderen beiden Teile anschaust. Smile

[Bild: bmw_sig24jr7.jpg]
| BMW 320i Limo | 6 Zylinder | 150 PS @ 5900 U/min | [Bild: 478565.png]|
06.09.2011 17:17 Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Weisnet
Aston Martin-very british
***

Offline

Beiträge: 594
Registriert: 22.02.2009
Beitrag #167
RE: Film Besprechungen

Werd mir sicher noch die anderen beiden Teile ansehen, da ich mir gleich auf gut Glück die Trilogie auf Blu-Ray gekauft hab Wink
Und ja, es ist sicher so, dass viele noch nie was von einigen Filmen gehört haben, die ich vorstelle, aber dat is nich so schlimm, weil sich aufgrund ihrer Unbekanntheit eh keine Diskussion entwickelt, bei der du mitreden könntest Big Grin

Danke für den netten Kommentar..

Gruß Tobi
06.09.2011 17:40 Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Han Solo
...ist auf der Suche nach...
******
Avatar
Offline

Beiträge: 9.721
Registriert: 15.12.2007
Beitrag #168
RE: Film Besprechungen

Weisnet schrieb:...Die von euch angesprochene Planet der Affen - Reihe kenn ich überhaupt nicht, also kann ich da leider net mitreden
Und damit auch wieder gut um den Beitrag von Triumph-ator zu Die drei Musketiere und meinen älteren Beitrag zu Schrei nach Freiheit und Von Bullen aufs Kreuz gelegt gedrückt. Tongue

Zurück in die Zukunft, alle drei Teile, habe ich nur jeweils ein mal gesehen und das ist sehr lange her. Spaß gemacht haben die Filme damals, besonders der erste Teil war toll. im Grunde müsste ich mir die Filme mal ausleihe um wieder richtig zu wissen, wie sie waren und was sie taugen.
Irgendwann werde ich auch mal einen TV-Anschluss haben, sicher wird sich dann auch mal die Gelegenheit bieten, die Filme anzuschauen.


Bis denne, Han Solo

Driving is life, I live to Drive!
[Bild: chandler_signatur.jpg]
Kein Support per PN oder E-Mail! | No support per PM or E-Mail!
Wer zu früh bremst, fährt zu schnell langsam!
06.09.2011 17:55 Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Weisnet
Aston Martin-very british
***

Offline

Beiträge: 594
Registriert: 22.02.2009
Beitrag #169
RE: Film Besprechungen
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.09.2011 18:19 von Weisnet.)

Schon; dass mach ich toll, gell?!? Big Grin
Von den von dir angesprochenen Filmen hab ich, wie so oft, noch nie was gehört; schätze mal, das beruht hier auf Gegenseitigkeit Wink
Von DDM werde ich mir ggf. in den eigenen vier Wänden mal ein eigenes Bild machen, wenn der Preis stimmt, da ich auch schon deutlich positivere Meinungen über den Film gehört habe und den Trailer nichmal soo schlecht fand.
So, ich hoffe, damit habe ich alle mir auferlegten Pflichten zur Zufriedenheit aller, wohlgemerkt unter größten körperlichen und seelischen Anstrengungen, bewältigt und es wir mir nun gestattet, mich untertänigst zu verabschieden Crazy
Tobi
06.09.2011 18:17 Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
FraG
Koryphäe
******
Avatar
Offline

Beiträge: 2.541
Registriert: 22.02.2008
Beitrag #170
RE: Film Besprechungen

(07.09.2009 14:13)Han Solo schrieb:  Auch ich habe am Wochenende mal wieder Film geschaut. Tue ich ja regelmäßig, wenn auch nicht immer im Kino. Der Besuch bei meinen Eltern glich, bezogen auf das Filmerlebnis jedoch definitiv einem Kinobesuch, was Qualität, Sound und Bild angeht. Wir haben Gran Torino, der neueste Film von und mit Clint Eastwood geschaut.
Die Rolle, ein Koreaveteran der keinen Spaß bzw. keine Freude mehr am Leben hat und dessen Frau gestorben ist, passt perfekt auf Clint Eastwood. Er zeigt erneut, dass er auch anders kann als den stummen Haudegen zu charakterisieren. Daneben eine wunderbare Regie eines Filmes, der ganz klassisch daher kommt. Keine Experimente mit der Kamera, keine komischen Effekte beim Filmmaterial oder der Gestaltung allgemein und kein Actionkracher ohne Tiefgang.
Den Film würde ich als eine andere Interpretation des schwarzen Ghettofilmes bezeichnen. Er zeigt das gleiche Bild, die gleichen Probleme und einen ähnlichen Verlauf. Damit beziehe ich mich auf Klassiker wie Boys 'n the Hood oder Menace 2 Society. Man muss sie kennen um den Vergleich zu erkennen, doch die Thematik von Gran Torino ist ebenfalls das Problem der rivalisierenden Gangs in Armenvierteln, der menschlichen Seite der Hauptdarsteller und der Beschreibung einer Freundschaft oder einer klaren Problemsituation.
Hier ist es der bereits angesprochene Koreaveteran, zurückgeblieben in einem Viertel, welches inzwischen fast ausschließlich von Asiaten bewohnt wird, der jedoch ein eigenbrödlerisches Dasein fristet. Er pflegt keine Toleranz, ist rassistisch und lässt sich nichts sagen.
Gepaart ist der Auftritt des Charakters mit purem Zynismus, Ehrlichkeit und Direktheit, die es sicher extrem selten in dieser Form gibt.
Nachdem sein Gran Torino, den er 1972 selber im Ford Werk mit zusammengeschraubt hat, geklaut werden soll, eine Gang auf seinem Grundstück Probleme bereitet und der Nachbarsjunge sich entschuldigen will durch Arbeit, beginnt eine Art Freundschaft, die letztendlich sogar zu einem, zwar im Grunde zu erwartenden, aber dennoch traurigen Ende führt.

Wer sich das Thema Ghetto ohne irgendwelche unsinnigen Vorurteile, anhand von Filmen gern anschaut und auch etwas tiefgründigere Filmkost mag, dem kann ich den Film nur empfehlen.
Auch hier zeigt sich erneut, dass Clint Eastwood ein hervorragender Regisseur ist und ein gutes Händchen für entsprechenden Stoff hat.
Neben der guten, wenn auch nicht gerade anspruchsvollen oder besonders umwerfenden Geschichte, bietet der Film herrliche Dialoge die vor Zynismus nur so sprühen und auch in heiklen Situationen einen Lacher hervorrufen.

Ha... Gefunden! Ich wusste doch, dass du mal was dazu geschrieben hattest, auch wenn ich von vorn mit Blättern anfängen hätte sollen. Big Grin

Ich habe Gran Torino vor ein paar Wochen geschaut und kann dir nur zustimmen, ein wirklich toller Film. Auch wenn ich zunächst dachte, es wäre eher eine Art Road Movie. ...
Die Handlung ist wirklich nicht sehr verschlungen, aber die Geschichte nichtsdestotrotz sehr emotional und spannend erzählt. Ich fand den Film auch klasse und kann ihn auch empfehlen, auch wenn vielleicht den ein oder anderen enttäuschen mag, dass der Ford für die eigentliche Story nur eine untergeordnete Rolle spielt. Wink


Nun noch ein Film, den ich mir am Wochenende erstmals angeschaut habe - und direkt wieder von meiner Platte gelöscht habe. Big Grin
Der Wüstenplanet (Dune)
Ich wusste nicht genau, worauf ich mich einlasse. Ich hatte schon von dem Film gehört, war mir aber unsicher, ob es nun eine "Klassiker" ist oder halt nur "ein Film". Naja... Irgendwie trifft beides nicht ganz zu. Ich fand ihn ziemlich trashig, aber irgendwie auch kultig - aber gelöscht habe ich ihn trotzdem.
Zur Handlung: In einer fernen Zukunft ist es Menschen (und allem, was sonst noch kreucht und fleucht) mithilfe von Spice den Raum zu biegen und so instantan an einen anderen Ort im Universum zu gelangen. Das Spice gibt es allerdings nur auf Arrakis, dem Wüstenplanten. Der Abbau ist allerdings mit großen Gefahren verbunden, da sich im Wüstensand Würmer verbergen, die bis zu 450 m lang werden. Aber eigentlich geht es um den Kampf zwischen verschiedenen Familien um die Herrschaft über das Universum. Spice ist dabei nur Mittel zum Zweck. Besonders neckisch finde ich die Harkonnen, die sehr eklig anzuschauen sind und offenbar mit Vorliebe Körperflüssigkeiten austauschen (nicht das, was ihr jetzt denkt Crazy). Zumindest gibt es da einen Superduper-Hero-Nachfahre Paul Hembrey, der tolle Fähigkeiten hat und das Universum retten muss. Naja... Diese typische Story halt. Big Grin
Als ich dachte, jetzt gehts zur Sache, nämlich als Paul einen Wurm zähmen soll, war ich doch etwas enttäuscht, wie locker flockig er den Wurm erklomm und einfach bisschen auf ihm rumhopste. Jump
Also, wie geschrieben, würde ich den Film nicht empfehlen, da gibt es dutzende bessere mit ähnlicher Handlung. Wink

[Bild: bmw_sig24jr7.jpg]
| BMW 320i Limo | 6 Zylinder | 150 PS @ 5900 U/min | [Bild: 478565.png]|
06.09.2011 20:04 Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Spiele- und Film-Soundtracks Ferruccio Lamborghini 0 529 05.10.2014 15:23
Letzter Beitrag: Ferruccio Lamborghini
  Musik Besprechungen Han Solo 21 6.317 04.08.2011 19:17
Letzter Beitrag: tiberio-san
  wie würdet ihr einen WR Film finden Dave38 29 5.988 09.04.2009 15:22
Letzter Beitrag: Dave38

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Top | Jobs | Impressum | Twitter | games.reveur.de v2.5 | © Copyright 2006 - 2014 | games.reveur.de, A. Weißgerber | Alles über Rennspiele! | Kontakt | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation
Deutsche Übersetzung: MyBBoard.de, Powered by MyBB
Copyright © 2002-2014 MyBB Group
Layout by MyBBThemes
Design by Webmaster of games.reveur.de

Partner

Synetic Website  Krom's Home - 3D and WR Tools  Recruit Snyder - WR2 Mods  NFS Streetdogs  Planet Driver  TombRaider-Game.de  Konsolen Racer / PC Racer  VirtualR - Sim Racing News  Hansje's World Racing Link Site  =:[Sevrouks Projects]:=  Website hosted by www.all-inkl.com