Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gibt es eine Leistungsgrenze für einen Frischling in der Autowelt?
#1
Hey, ich hab da eine Frage bezüglich der Stärke des Fahrzeugs und zwar: Gibt es da eine Grenze für einen Frischling in der Autowelt?
Ich denke nicht, dass ein 18 jähriger Neuling ein über motorisiertes Auto fahren darf bzw. kann.
Kann mich da jemand aufklären?

Was ich speziell mit "über motorisiert" meinte ist beispielsweise ein RS6 oder so etwas in der Art.

MfG
[Bild: tny6gqsr.jpg]
Horch!
Antworten
#2
ist zwar OT, aber es gibt zumindest in Deutschland keine Regelung dafür. Du könntest also mit 17 oder 18 schon einen Bugatti Veyron fahren, wenn du das nötige Kleingeld hast Wink.
[Bild: priussigkopie3nn5.jpg]
Ventilator-mit-dem-Finger-Stopper

Antworten
#3
Du kannst auch mit BF17 einen Bugatti Veyron fahren, wie nilas bereits sagte. Die Versicherung freut sich da sicherlich. Nur, wer will das bezahlen? Jedes Jahr ein halbes Einfamilienhaus als Versicherungskosten ist nicht ohne.

Zitat Fahrtipps.de:

"Zunächst einmal mit dem jedem Pkw, der in der Klasse B beschrieben ist. Aber Vorsicht: unbedingt einen Blick in den Kfz-Versicherungsvertrag werfen! Wurde der Vertrag beispielsweise so abgeschlossen, dass der Fahrer ein bestimmtes Mindestalter haben muss (um dadurch an eine günstigere Versicherungsprämie zu kommen), dann darf versicherungstechnisch eben kein 17-Jähriger ans Steuer. Bei einem Verstoß gegen diese Vereinbarung verliert das Fahrzeug zwar nicht automatisch den Haftpflicht-Versicherungsschutz, aber die Versicherung wird saftige Nachzahlungen als Vertragsstrafe fordern (so genannter Regress). Sogar die Kündigung durch den Versicherer ist möglich."
Antworten
#4
Nein, du darfst fahren was du dir leisten kannst. Heißt also, wenn deine Eltern Porsche und Co. fahren, dann darfst du den Schlitten auch fahren.
Zum Glück ist das nicht so geregelt wie bei den Motorrädern. Dort darf man ja erst mit 21(?) Jahren größer volumigere Bikes fahren.
Natürlich ist die Gefahr größer nen Passfoto zu bekommen wenn man mit mehr als 300 PS durch die Gegend fährt. Zumindest am Anfang der fahrerischen Karriere. Da ja womöglich noch das Gefühl für "v" und das Gaspedal
Kein Kommentar!!!
Antworten
#5
Alles klar, danke für die Info Wink
Wenn ich dann den Schein habe, dann würde ich mir gern mal für einen Tag, einen Sportwagen mieten. Tongue

Edit: Das würde natürlich, inklusive Sprit, einiges kosten. Big Grin
[Bild: tny6gqsr.jpg]
Horch!
Antworten
#6
Einige Autohändler bieten Probefahrten an. Wahrscheinlich kosten diese eine Kleinigkeit von etwa 60€ oder sowas, aber ist sicher auch mal interessant. Kannst dich ja mal erkundigen Wink.
Antworten
#7
Ich würde nicht gleich mit einem Auto anfangen, das über 200 PS hat, ich würde mich schrittweise "hocharbeiten" zum Beispiel bei Audis: A3 2.0 TDI, A4 2.0 TDI, TTS, A6 3.0 TFSI/S4, A8/Q7 4.2 FSI, RS5 und dann R8/A8L W12, die kann man ja auch mal zum Vergleich mieten und ausprobieren, die Beschleunigung zum Beispiel auf der Autobahn testen.
Antworten
#8
Im Ausland allerdings ist die Sache schon wieder ganz anders. In Australien z.B. darfst du anfangs keine Autos mit Turbo fahren oder ein Auto mit "etwas mehr" Hubraum Wink
[Bild: vi2c6swq.jpg]
Goldi | 1989 BMW E34 525i | Luxorbeige / Havanna | M20B25
[Bild: 571717_5.png]

Antworten
#9
Woher hast Du die Regelung, dass man in Australien anfangs keine Autos mit Turbo oder nur begrenzten Hubraum fahren darf?
Wenn ich mich zurück entsinne, dann kann diese Regelung nicht existieren. Regelmäßig abends trafen sich die jugendlichen der Umgebung an einem festen Treffpunkt (wie hier in Deutschland auch) und übten auch fleißig Showfahren mit ihren V8 getriebenen Autos. Das waren in der Regel ältere Holden Modelle, egal ob Fastback oder Sedan, Hauptsache V8, denn auch in Australien sind diese Motoren Klassiker und von der Jugend begehrt.
Ein Blick auf die Bedingungen zum Erwerb und die Einschränkungen zeigt auch keine entsprechende Turbo- oder Hubraumverbote.


Bis denne, Han Solo
Driving is life, I live to Drive!
[Bild: hankmoody_signatur.jpg]
Kein Support per PN oder E-Mail! | No support per PM or E-Mail!
Antworten
#10
Abgesehen davon, ist es nicht zu empfehlen, gleich mit einem 200PS Auto seine ersten Kilometer zu schrubben.
Ich vertrete die Meinung, das für das erste Auto 75PS mehr als genug sind. Wieso? Nunja, man hat noch genug Antritt, damit es einem nicht so vor kommt, als würde man schieben (kommt auch aufs Auto und sein Gewicht an), andererseits ist es nicht so viel, als das es was bringen würde, wie ein blöder über die Autobahn und Landstraße zu hacken.
Denn ich weis aus eigener Erfahrung mit unserem V70: Mit mehr PS tritt man auch gern mal mehr durch. Wink

Was das Verbot angeht, kann ich das ebenfalls nicht wirklich glauben. Und durchsetzen würde sich sowas eh nicht. Wenn dem Jugendlichen das Auto nicht gehören darf, kaufts halt Mutti und lässt ihn fahren und fertig ist.
[Bild: dscny47220du7h.jpg]
Kein Support per PN oder IM! | No Support per PM or IM!
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Endlich: Die PKW Maut kommt und es gibt erste Kostenkalulationen Han Solo 27 11.130 02.04.2017, 19:22
Letzter Beitrag: Felix96
  Aktuelles in der Autowelt // Letztes Thema: Der Bugatti und sein "Weltrekord" Audi2010 212 111.972 13.04.2013, 21:07
Letzter Beitrag: kevin395
  Was für eine Felgen/Reifengröße fürs Auto? Audi2010 4 2.020 05.10.2010, 20:29
Letzter Beitrag: wr2champ



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste