x
Neuigkeiten
Rennspiele A-Z
Forum
Rennspiel Testberichte
Team
Jobs

The Crew: Massig neue Infos - Mikrotransaktionen + Spielweltgröße + Internetverbindung + (nicht vorhandene) Plattformunterschiede

10.04.2014 um 14:30 Uhr
NewsDas Open World Rennspiel The Crew wird ein Vollpreis-Titel. Dennoch hat Ivory Tower Mikrotransaktionen fest eingeplant und dazu erste Details bekannt gegeben.
Gleichzeitig wurden ein paar Worte zur Größe der Spielwelt geäußert, immerhin ist es eine verkleinerte Nachbildung der USA und Infos über die Grafikunterschiede zwischen PC, PS4 und Xbox One angedeutet.
n/a Mikrotransaktionen - vorhanden aber optional

Angekündigt als Vollpreisspiel, erwartet man als Käufer von The Crew natürlich ein vollständiges Rennspiel. Genau das wird The Crew auch werden, und bietet dennoch Mikrotransaktionen an. Wie Julian Gerighty gegenüber Videogamer bestätigt, wird es im "Rollen-Rennspiel" The Crew für ungeduldige Naturen die Option von Mikrotransaktionen geben.

Im Detail bedeutet dies, wer nicht stunden- oder gar tagelang Rennen und Herausforderungen absolvieren möchte um in den Genuss einer höheren Ausbaustufe des Lieblingautos zu kommen, der hat die Möglichkeit mittels Echtgeld Spielinhalte freizuschalten.

n/a "Wir können bestätigen, dass Fahrzeugupgrades sowohl durch Spielfortschritt als auch mittels Mikrotransaktionen freigeschaltet werden können. Alle Inhalte sind durch reinen Spielfortschritt, als auch für viel beschäftigte Spieler, die etwas Zeit sparen wollen, durch einen direkten Kauf der Items erhältlich."

Fest steht auf jeden Fall, dass es keinen Inhalte geben wird, die einzig durch echtes Geld freigeschaltet werden können. Laut Gerighty wird es zwar immer eine gewisse Zeit dauern, bis man genügend Ingame-Credits zusammen gespart hat um sich neue Upgrades leisten zu können, einen unfairen Vorteil für besonders solvente Spieler wird es aber definitiv nicht geben.

Daueronline - Internetanbindung ist Pflicht

Ebenfalls interessant, und für viele sicher ein K.O. Kriterium, ist die Bestätigung, dass man zum Spielen von The Crew dauerhaft online sein muss. Das Rennspiel benötigt also zwingend eine Internetverbindung - selbst wenn man nur im Einzelspieler-Modus unterwegs ist.

n/a "Ich denke Du wirst aus dem Rennen geworfen", sagt Gerighty auf die Frage, was bei einer Unterbrechung der Internetverbindung geschieht. Weiter führt Julian Gerighty aus: "Die Internetverbindung ist etwas, dass für einen reibungslosen Ablauf des Spiels notwendig ist. Ich glaube, das Rennen in dem Du dich dann gerade befindest, wirst Du verlieren."

Etwas positives versucht Gerighty der dauerhaften Internetverbindung dennoch hinzuzufügen. So wird das System von Ubisoft laut seiner Aussage stabiler arbeiten als das der Konkurrenz und auf eine andere Technik aufsetzen, um Probleme weitestgehend zu vermeiden.

"Ich muss ergänzen, dass ich denke, unsere Verbindung ist ein wenig eleganter gelöst als die Sache mit den Origin/EA Servern. Dennoch muss ich mehr Details erfragen um genauer auf die Thematik eingehen zu können. Es ist jedoch sicher, dass man bei Verlusst der Internetverbindung auf den Startbildschirm geworfen wird."

The Crew wird für die dauerhafte Online-Anbindung das Peer-2-Peer Verfahren nutzen. Das heißt, geht der Host offline, wird ein neuer gesucht und das Spiel bricht nicht komplett ab.

Eine echte Begründung, warum The Crew die dauerhafte Internetanbindung benötigt, liefert Gerighty nicht. Einzig, dass es "in der Natur des Spiels liege" lautet seine Begründung.

1080p @ 30 FPS auf Xbox One und PS4 - PC noch ungewiss

Eine wichtige Frage, insbesondere das Fahrgefühl und die Fahrzeugkontrolle betreffend, ist auch die, nach der zu erwartenden Performance von The Crew. So hat sich Julian Gerighty gegenüber Videogamer zwar klar in Bezug auf die Auflösung und die zu erwartende Bildrate auf den beiden Next Generation Konsolen geäußert, bleibt aber schwammig, die Unterschiede für die PC Version aufzuzeigen.

n/a Die Xbox One und PlayStation 4 Version von The Crew wird auch weiterhin (wir berichteten bereits) mit 30 Bildern pro Sekunde laufen und mit 1080p gerendert. Ob die PC Version 60 Bilder pro Sekunde darstellt bleibt unklar. Gerighty sagt lediglich, dass sich die Plattformen nicht wesentlich von einander unterscheiden werden.

"Die PC Version wird sich nicht sehr von den Konsolenversionen unterscheiden. Ivory Tower bemüht sich sehr, alle Version so gleich wie möglich zu gestalten. Es ist für uns besonders wichtig keine individuellen Dinge für die unterschiedlichen Plattformen zu machen."

Denkt man an Driver San Francisco zurück, fällt sofort die damalige Prämisse "60 FPS auf allen Plattformen" auf. Sowohl auf der Xbox 360 und PS3 als auch dem PC lieft das Open World Rennspiel mit echten 60 Bildern in der Sekunde und verzeichnete auch keine Einbrüche. Sicher, die Grafik hatte ihre Schwächen, hässlich war Driver San Francisco jedoch keineswegs und dem Spielspaß hat die hohe Bildrate nur gut getan. Wenn The Crew nun nicht einmal auf dem PC mit 60 FPS läuft, wird das viele PC Spieler verärgern.

Touchpad Unterstützung auf PS4

Berücksichtigt man indes eine weitere Aussage von Julian Gerighty, so stellt sich die Frage, warum einerseits von "möglichst gleiche Gestaltung auf allen Plattformen" gesprochen wird, aber für die PS4 extra Anpassungen betrieben werden, um das Trackpad des PS4 Gamepads mit speziellen Funktionen zu unterstützen.

n/a "Reflections arbeitet an der PS4 Version und sie machen einen unglaublichen Job dabei. Wir nutzen das Trackpad um die Karte und andere Dinge damit beeinflussen zu können. Sie arbeiten dort also an zwei oder drei unterschiedlichen Sachen."

Wichtiger für ein herausragendes Spielerlebnis wäre doch sicher eine Optimierung der Performance, so dass sich das Fahren besser anfühlt und damit der Spielspaß deutlich effektiver gesteigert wird, als mit irgendwelchen Funktionen die nur eine Plattform besitzt.

Größe der Spielwelt - 5.000 Quadratkilometer

Auch zur Größe der Spielwelt hat sich Julian Gerighty geäußert. Wie bereits bekannt sein dürfte, wird in The Crew die USA in einer verkleinerten Form abgebildet. Insgesamt soll diese virtuelle Nachbildung eine Fläche von 5.000 Quadratkilometern ergeben, was laut Gerighty größer ist, als die gesamte Fläche von Los Santos aus Grand Theft Auto V, dem Wilden Westen aus Red Dead Redemption, Colorado in Forza Horizon, Redview County aus Need for Speed Rivals, der Insel in Far Cry 3 und Skyrim zusammengerechnet.

"In Bezug auf die Größe ist unser New York etwas genauso groß wie Liberty City in GTA V. Jedoch haben wir zusätzlich Chicago, Detroit, St. Louis, Miami, Dallas, Las Vegas, Seattle, San Francisco und all diese Städte - zudem bestehe ich darauf zu erwähnen, dass wir auch Detroit haben, denn es ist Motor City. Und zusätzlich haben wir noch alles was zwischen diesen Städten liegt. Es ist also ein wirklich großes Spiel."

Klingt auf jeden Fall beeindruckend. Doch es bleibt dabei zu hoffen, dass die unglaubliche Größe nicht die gleichen Probleme nach sich zieht, die schon das Rennspiel Fuel hatte - zu viel Langeweile, weil zu wenig auf der riesigen Karte los ist.
Mehr Rennspiel News gibt es im News-Archiv. Dort findest Du alle Neuigkeiten zu Rennspielen.
Weißt Du ein Thema über das wir noch nicht berichtet haben? Schick uns Deinen Hinweis!

Verwandte Neuigkeiten

 
 

Kommentare

<<
 
>>
 
 (0)    (0)
Ich bete, dass das Spiel keinen 30 FPS Lock hat ... wenn man die Technik zuhause stehen hat um mehr zu leisten, sollte man das auch genießen dürfen. Schlimm das alles auf Nextgen reduziert werden muss. Tired
Beitrag zitieren
 
 
 
 (0)    (0)
Jetzt hab ich mir endlich einen anständigen PC zugelegt, teils sogar extra um mit Spielen wie The Crew mithalten zu können. Hoffentlich regt sich jetzt keiner auf, dass ich einen 30-FPS Lock für Bullshit halte.

Das mit den Mikrotransaktionen macht mir relativ wenig aus, gibt's in Gran Turismo 6 auch, da bin ich dem Zeug auch aus dem Weg gegangen.

Was mich halt nach wie vor flasht, ist die Spielwelt. Das wird mit Sicherheit das Highlight von The Crew. Natürlich neben dem Fuhrpark, nur sollten die Entwickler dem mal ein paar reizvolle, neue und aktuelle Modelle beifügen.
Beitrag zitieren
 
 
 
 (0)    (0)
Wäre auch so dumm, siehe NFS Rivals, einer hat den Lock entfernt und es auf 60 fps gestellt und huch - es läuft doppelt so schnell: http://www.youtube.com/watch?v=agl6eoJ84jk
Sowas hab ich das letzte Mal hier gesehen: http://www.youtube.com/watch?v=RwJMsU3TI8w wenn man übrigens ein 2 MHz-Quarz hat, läuft alles halb so schnell More than Cheeky
Beitrag zitieren
 
 
<<
 
>>
 
 

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar abgeben zu können bitte einloggen oder registrieren!

Willkommen

Willkommen! Login | Registrieren Willkommen Gast, klicke hier um Dich anzumelden!

Du hast noch keinen Account? Registriere Dich kostenlos und lege damit ein neues Benutzerkonto an. So wirst auch Du Teil unserer Rennspiele Community!

The Crew Logo

Aktuelle Rennspiel Screenshots [+]

Aktuelle Downloads

Alle Downloads sind kostenlos und können ohne Registrierung heruntergeladen werden!

Hier kannst Du Deine eigene Modifikation/Dein eigenes Addon hochladen.