x
Neuigkeiten
Rennspiele A-Z
Forum
Rennspiel Testberichte
Team
Jobs

The Crew: Erste Eindrücke aus der PC Version + Gameplay Video

03.12.2014 um 12:45 Uhr
NewsSeit gestern ist das Open World Rennspiel The Crew von Ivory Tower und Ubisoft erhältlich. Anhand der PC Version möchte ich euch einen ersten Eindruck inklusive Vergleich mit der Betaversion geben. Dazu gibt es auch ein erstes Gameplay Video in echten 60 FPS mit Ultra Details und Full-HD Auflösung.
n/a Eines gleich vorweg, The Crew läuft rund und es steht den Käufern kein Desaster ins Haus, wie es kürzlich beim PlayStation 4 exklusiven Rennspiel DriveClub der Fall war oder noch viel aktueller bei Assassins Creed Unity. Die Server sind - bis auf gelegentliche aber wirklich wenige und zudem sehr kurze Abbrüche - sehr stabil und Online-Rennen laufen wunderbar.

Wenn die Verbindung zum Ubisoft Server dennoch mal abreist, sei es durch ein Problem bei mir selber oder bei Ubisoft, wird jedoch die aktuelle Spiel-Session sofort beendet und man landet auf den Startbildschirm. Das ist ärgerlich, doch was anderes hatte ich eigentlich auch nicht erwartet. Kein Internet, kein The Crew. Das war schon bei Test Drive Unlimited und dem Nachfolger so - wenn man mit einem Online-Profil unterwegs war, und bei The Crew gibt es nichts anderes - warum also sollte es bei dem Online Open World Rennspiel The Crew anders sein.

Keine billige Konsolen-Portierung

Doch genug der Kritik am "always on" und damit verbundener, möglicher Unterbrechungen des Spiels. Direkt zu Beginn fällt auf, dass gegenüber der Beta, nochmal ein sichtbarer Fortschritt erzielt wurde. Ladezeiten sind extrem gering gehalten, grafisch wurde nochmal ein Satz nach vorn gemacht. Insbesondere bei der Kantenglättung und Performance sowie den wirklich vorhandenen 60 Bildern pro Sekunde, die nun auch in Zwischensequenzen nicht mehr für Bildsprünge sorgen. Doch das hatte Ivory Tower ja bereits angekündigt, die Beta war eben wirklich noch eine Beta und hat spürbar ihren Zweck erfüllt.

Bis auf wenige Situationen, zum Beispiel bei sehr dichter Vegetation, läuft The Crew butterweich. Selbst auf Ultra sind keine großartigen Leistungseinbrüche zu verzeichnen. Hier wurde also gut optimiert und man kann nicht von einem schlechten Konsolen-Port sprechen. Sicherlich ist die Grafik kein Referenzbeispiel, berücksichtigt man jedoch die Größe der Spielwelt, die Stimmung, die erzeugt wird und die Möglichkeit, stets mit anderen menschlichen Spielern interagieren zu können, kann sich The Crew sehen lassen.

Schöner fahren

n/a Ein großer Kritikpunkt der Beta war das Fahrverhalten. Auch jetzt fühlt sich The Crew noch sehr arcadig an, doch das ist nicht schlecht. Insgesamt steuern sich die Fahrzeuge nun deutlich besser und direkter. Reagieren besser auf Eingaben und sind in ihrem Verhalten nachvollziehbarer. Zwar gibt es noch immer Optimierungsbedarf, doch an dieser Stelle spielt auch immer der subjektive Eindruck eine wichtige Rolle.

Das Fahrverhalten profitiert natürlich auch insbesondere durch die verbesserte Performance.

Im Bereich der Kameraperspektiven sollte ebenfalls für jeden Geschmack etwas dabei sein. Angefangen bei einer Außenansicht mit zwei Entfernungsstufen gibt es die Motorhaubenkamera und eine Stoßstangensicht. Besonders schön sind die Cockpitansichten geworden. Jedes Auto hat einen ausmodellierten Innenraum mit beleuchteten Armaturen und einer frei beweglichen Kamera. Ein nettes Gimmick - für mich persönlich nicht von Vorteil - ist die Option, den Kopf des Fahrers mit der Lenkrichtung mitschwenken zu lassen. So kann besser in Kurven eingesehen werden. Plus: Bei Nitro-Einsatz geht der Blick gen Autodach, weil die Beschleunigung zusammen mit der Trägheit auch in der Realität einen entsprechenden Effekt hat und das im Spiel ebenfalls spaßig kommt.

The Crew - Aston Martin Vantage S // PC Gameplay // 60 FPS // 1080p

Mehr Videos zu The Crew anschauen
Kommentiere und bewerte dieses Video!

Lebendige Spielwelt

Die Online-Welt lebt. Kaum bin ich im Spiel, sind jede Menge anderer menschlicher Spieler um mich herum. Ich kann sofort Rennen als Einzelspieler starten oder eine Koop-Anfrage raus schicken und finde meist ziemlich schnell jemanden, der an meinem gewählten Event teilnehmen möchte. Ebenso flattern bei mir Anfragen rein, ein Event mit jemand anderem zu bestreiten.

Lebendig ist auch die Spielwelt selbst. Passanten laufen durch die Gegend, andere Verkehrsteilnehmer sind unterwegs - wenn auch manchmal etwas ungestüm - und es gibt eine rege Tierwelt, die sich sowohl tagsüber als auch Nachts bemerkbar macht. Da sitzen Katzen vor Gartentoren, Kühe laufen über die Straße und im Wald springen Hasen und Rehe durchs Gebüsch. Dazu kommen alle möglichen fliegenden Objekte, lediglich UFOs habe ich noch keine gesichtet.

Herz-Schmerz Undercover Cop

n/a Wichtig ist, auch wenn The Crew eine stetige Online-Verbindung benötigt, dass es auch eine vollwertige, mit Zwischensequenzen und komplett allein spielbare Einzelspieler-Geschichte gibt. Sicher keine Oscar-reife Story, doch viele Auto-Filme greifen auf ähnliche Handlungen zurück und sind damit auch nicht besser oder schlechter.

Grob gesagt geht es um Rache am Bruder des Protagonisten Alex Taylor. Dieser saß eine Weile wegen Mordverdacht im Bau und kann als Undercover Cop für das FBI tätig werden. Dazu muss man sich in der Streetracer Szene einen Namen machen, soll korrupte Agenten überführen und bekommt damit die Gelegenheit, den Mörder des Bruders zur Rechenschaft zu ziehen.

Erzählt wird die Story durch CGI Zwischensequenzen die optisch ansprechend, wenn auch nicht wegweisend sind und dabei auch ganz ordentlich inszeniert werden. Die Deutsche Synchronisation geht auch in Ordnung, so dass beim Zusehen kein Unwohlsein in der Magengegend auftritt.

Erstes Urteil

Viel mehr kann ich im Augenblick nicht sagen. The Crew hat sich gegenüber der Beta nochmals deutlich verbessert. Es war also eine sehr gute Entscheidung der Entwickler, die potentiellen Käufer schon vor dem Verkaufsstart um ihr Feedback zu bitten und somit auf die Wünsche gezielt eingehen zu können.

Der Spielumfang ist auf jeden Fall riesig. Es gibt unendlich viel zu tun. Die Story motiviert für den Einzelspieler und der bislang gut funktionierende Online-Part tut sein Übriges, auf Dauer zu stets neuen Abenteuern aufzubrechen. Doch allein die riesige Spielwelt wird lange für regelmäßig neue Entdeckungen sorgen und beschäftigen.
Mehr Rennspiel News gibt es im News-Archiv. Dort findest Du alle Neuigkeiten zu Rennspielen.
Weißt Du ein Thema über das wir noch nicht berichtet haben? Schick uns Deinen Hinweis!

Verwandte Neuigkeiten

 
 

Kommentare

Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.
Sei der Erste und teile anderen Deine Meinung mit!
 
 

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar abgeben zu können bitte einloggen oder registrieren!

Willkommen

Willkommen! Login | Registrieren Willkommen Gast, klicke hier um Dich anzumelden!

Du hast noch keinen Account? Registriere Dich kostenlos und lege damit ein neues Benutzerkonto an. So wirst auch Du Teil unserer Rennspiele Community!

The Crew Logo

Aktuelle Rennspiel Screenshots [+]

Aktuelle Downloads

Alle Downloads sind kostenlos und können ohne Registrierung heruntergeladen werden!

Hier kannst Du Deine eigene Modifikation/Dein eigenes Addon hochladen.