x

Forza Motorsport 4 im Test:
Noch beeindruckender und länger motivierend als schon der hervorragende Vorgänger


Alexander Weißgerber, 30.12.2011
Seit mehreren Jahren steht der Name Forza Motorsport für ungetrübten, herausragenden und optisch ansprechenden Spielspaß. Der Entwickler Turn 10 Studios hat es mit jedem Forza Motorsport geschafft, den Realismusgrad zu steigern, den Spielumfang zu erweitern und das Fahrerlebnis zu verbessern. Mit Forza Motorsport 4 geht die Reihe in die vierte Runde und auch hier war der Plan, die Messlatte noch höher zu legen als bereits durch das hervorragende Forza Motorsport 3 getan.
Wir haben uns ausgiebig mit Forza Motorsport 4 beschäftigt und wollen euch zeigen, wie es Turn 10 geschafft hat, die Forza Motorsport Reihe noch besser zu machen.


Alles, das heißt viel mehr als ein Forza 3,5

Was macht ein gutes Rennspiel aus? Diese Frage lässt sich mit einer Vielzahl unterschiedlicher Gründe und Motivationen beantworten, doch was letztlich für den einzelnen Spieler wirklich entscheidend ist, weiß dieser nur allein.
Die Forza Motorsport Reihe ist inzwischen einige Jahre alt und Turn 10 war stets in der Lage, mit jedem Nachfolger noch besser zu werden, auch wenn die Änderungen zum Teil nur von erfahrenen Spielern sofort erkennbar waren. Auch mit Forza Motorsport 4 verhält es sich gleich. Ist das automatisch ein Grund zu sagen, es wäre nur ein Forza 3,5?

n/a Alles nur nicht das! Forza Motorsport 4 ist eine konsequente Weiterentwicklung und die Rennsimulation präsentiert sich in so gut wie jedem Bereich verbessert. Richtig, nicht in jedem, denn der Splitscreen Modus ist im Grunde unverändert vom Vorgänger übernommen worden und somit wieder nicht der Weisheit letzter Schluss was die Bedienung angeht. Dennoch ist es toll, dass man auch weiterhin gegen einen Freund antreten kann und dabei jede Menge Spaß hat.

Schneller, höher, weiter, voller

Verbesserungen gibt es also an anderer Stelle. Das beginnt bereits mit den Ladezeiten, einem wirklich wichtigen Element und in Forza 3 ein deutlicher Kritikpunkt. So oft und so lange wie beim dritten Teil geladen werden musste - um es mal mit böser Zunge zu sagen - verging mehr Zeit beim Warten als beim Spielen.
Natürlich ist das stark übertrieben, doch das die Ladezeiten zu lang waren, wird kaum einer bestreiten wollen. Hier wurde von Turn 10 massiv optimiert und das, obwohl die Grafik schöner geworden und die maximale Zahl an Fahrzeugen während eines Rennens ebenfalls gewachsen ist.

Nicht auf jeder Strecke oder bei jedem Typ Rennen gibt es die maximale Zahl an Gegnern, derer jetzt 11 auf euch warten können. Genau, insgesamt 12 Wagen tummeln sich im besten Fall auf der Strecke und dabei kann es jetzt auch endlich mal angenehm voll werden. Je nach Umgebung und Streckenbreite passen drei Autos teilweise nur schwer nebeneinander, das führt unweigerlich zu Rangeleien mit ordentlich Kontakt. Dabei fair bleiben, also nicht in Rambo-Manier das Feld von hinten aufräumen und sich den Weg durch die Autos mit purer Gewalt bahnen, erfordert Gefühl, einen gekonnt eingesetzten Gasfuß und nerven wie Drahtseile.

n/a Letztgenannte werden noch wichtiger, wenn es um den Verlauf der Karriere und den steigenden Schwierigkeitsgrad geht. Während der Welttournee - dem Karrieremodus - bekommt ihr nämlich keine Möglichkeit den Intelligenzgrad der Gegner manuell zu regeln, sondern mit jedem Rennen steigt er konstant. Damit wird Einsteigern genug Freiraum gelassen, die Gegner kennenzulernen und sich mit dem Spiel vertraut zu machen ohne sofort voller Frust ins Lenkrad zu beißen oder das Gamepad wegzuwerfen. Für Forza-Profis mögen die anfänglichen Rennen ein Leichtes sein, doch so verdient man schnell die nötigen Credits um sich zügiger die heiß ersehnten Autos zu kaufen, mit denen es noch mehr Spaß macht zu fahren.
Je weiter die Weltumrundung fortschreitet und mit jeder neuen Saison werden jedoch auch Profis gefordert und ein erster Platz ist nicht mehr so selbstverständlich wir noch in früheren Forza Rennspielen.

Ohne Hilfe noch mehr Spaß

Und was wäre eine Simulation ohne die Möglichkeit Fahrhilfen zu deaktivieren und an den einzelnen Schrauben des Fahrzeugs zu drehen? Forza Motorsport 4 bietet auch das wieder in Hülle und Fülle.
Für das Spielerprofil lässt sich global einstellen, ob mit Lenkhilfe, Bremshilfe, Traktionskontrolle, Stabilitätsprogramm, Automatikschaltung und vielem mehr gefahren wird oder ob der Spieler sich voll und ganz auf die eigenen Reflexe und Streckenkenntnis verlässt. Mit jeder deaktivierten Fahrhilfe wird wie bereits in den Vorgängern zum Ende eines Rennens ein Bonus ausgeschüttet. Wer also ohne Fahrhilfen unterwegs ist, erntet mehr Credits, was schneller zum Erwerb neuer Autos oder Upgrades führt.

n/a Forza ist und bleibt also ein realistisches Rennspiel. Nicht umsonst ist es neben Gran Turismo 5 auf der Playstation 3 die Referenz im Bereich der Konsolenrennspiele. Nun mögen die PC Verfechter laut aufschreien und die Betonung des Wortes realistisch belächeln, doch wer einmal Forza Motorsport 4 gefahren ist, wird so schnell nicht mehr negativ über Konsolen und ihre Möglichkeiten sprechen. Forza 4 fühlt sich noch realistischer und nachvollziehbarer an als bereits der Vorgänger. Dazu kommt ein nochmals ausgefeilteres Handling, was besonders ohne aktivierte Fahrhilfen dem Spieler stets das Gefühl vermittelt, den Wagen kontrollieren zu können und genau zu wissen, was man tun muss.

Das schaffen auf dem PC nur Titel wir rFactor, GTR, Live for Speed und andere Konkurrenten die ihr Hauptaugenmerk auf das Simulieren eines echten Autos legen. Forza 4 schafft es auf der Konsole und das ohne wenn und aber.
Egal ob mit Gamepad gesteuert oder mit einem Lenkrad, Pedalen und Schaltknauf, das Steuergerät der Wahl wird perfekt unterstützt und man ist nie verlassen.

An der Justierschraube gedreht

Dazu gesellt sich ein ausgefeiltes und fein justierbares Tuning in einer Vielzahl von Bereichen, wobei auch hier deutlich wird, dass man eine echte Simulation vor sich hat. Technisches Tuning, ebenso wie Upgrades der Fahrzeuge, wirken sich spürbar auf das Fahrverhalten und die Leistung aus. Positiv dabei ist außerdem, dass nicht ohne Sinn und Verstand die Autos mit Upgrades vollgestopft werden können. Das was Forza Motorsport 4 anbietet ist auch in der Realität umsetzbar. Anders als bei so manchem Arcade Rennspiel, bei dem eine Brotdose zu einem GT3 Rennwagen mutieren kann.

2010 Maserati GranTurismo MC GT4 Turn 10 hat hier wieder alle Arbeit geleistet um Fans von Rennspielen und Autoenthusiasten jede Menge Freiheiten zu geben, den eigenen Fahrstil auch im Spiel umsetzen zu können und das Auto diesem anzupassen.

Hinzu kommt ein gegenüber Forza 3 nochmals verbessertes Fahrverhalten. Es gibt keine Situation in FM 4, bei der ein Auto unvermittelt ausbricht, es sei denn, das Autos neigt im Grenzbereich genau dazu, doch das wird dem Spieler vorher bereits mitgeteilt. Es lässt sich nur schwer in Worte fassen wie das funktioniert, doch auch hier kann erneut nur ein Vergleich zur Konkurrenz auf dem PC oder GT5 auf der PS3 gezogen werden. Das Gefühl zu wissen wie das Auto reagiert ist stets vorhanden und schon vor einem Dreher weiß der Spieler, dass es passieren wird.

Forza Motorsport 4 - Sedona Raceway Park Clubkurs / Ford Mustang Boss 429

Mehr Videos zu Forza Motorsport 4 anschauen
Kommentiere und bewerte dieses Video!

Was macht nun Forza Motorsport 4 zu einem so großartigen Rennspiel, wie wir es Eingangs bereits gefragt haben? Ist es der riesige Fuhrpark? Sind es die unglaublich vielen Rennen und Rennserien als auch die umfassende Karriere? Oder ist es der neue Autovista Modus in dem ihr euch eine geringe Zahl an Luxuskarossen bis ins kleinste Detail anschauen könnt?

Ford Fiesta - Laguna Seca Immer nur im Kreis fahren, egal ob auf Fantasiestrecken oder echten, lizenzierten Rennkursen. Das geht auch in anderen Rennspielen und dort zum Teil ebenfalls wunderbar. Stets die gleichen Rennen fahren und dennoch motiviert zu sein wieder eine neue Serie zu starten, einfach weil der Fahrspaß stimmt, weil das Gefühl für die Autos passt, weil die Grafik toll ist und weil die Auswahl an Fahrzeugen immens ist. All das zusammen ergibt die Mischung, die aus Forza Motorsport 4 das Rennspiel machen, welches die Fans der Vorgänger wollten.

Augen und Ohren fahren mit

Apropos Grafik, bereits in Forza 3 wurde viel gezeigt und es sah vor 2 Jahren toll aus. Auch Forza 4 sieht wunderschön aus. Insbesondere Vorzeigerennstrecken wie Bernese Alps, bei denen echtes Bildmaterial zu einer nicht existierenden aber schön aufgebauten und umwerfend gut aussehenden Kulisse geführt haben.
Keine Frage also, Forza Motorsport 4 ist wunderschön doch man merkt bei genauerem Hinsehen, dass die Xbox 360 langsam an ihre Grenzen stößt und teils einfache, im Endeffekt jedoch wirkungsvolle Möglichkeiten nicht eingesetzt werden können. So fehlt eine vernünftig arbeitende Kantenglättung, weswegen auf einem entsprechend großen TV je nach Helligkeit der aktuellen Szene leichtes Kantenflimmern auftritt.

Ford Mustang 1971 - Nürburgring Nordschleife Das könnte man noch weiter ausschmücken, weitere Kritikpunkte ließen sich finden und Mängel könnten aufgezählt werden, der Gesamteindruck stimmt jedoch und aus diesem Blickpunkt wirkt Forza wunderbar und es macht immer wieder Spaß sich die Strecken anzuschauen, denn hässlich ist beileibe etwas anderes - nehmen wir dazu noch den brachialen, Gänsehaut erzeugenden Sound, stimmt wieder alles.

Je nach Wagen wird hier nämlich ein wahres Sound-Inferno entfacht und man will den AV-Receiver noch lauter drehen um den brüllenden V8 direkt im Wohnzimmer stehen zu haben. Oder man ärgert sich über den 4-Zylinder Kleinwagen der einfach schmal klingt, aber das ist toll, denn schon hier wird wieder klar, welches Auto gerade am Start ist.

Kommentare 

  volvo480
30.Dec.2011 um 18:53:41 Uhr
Bewertung: n/a
 (1)    (0)
Vielen Dank für den ausführlichen Testbericht und die damit verbundene Mühe. Thumbs Up
Vielleicht überzeugt das meinem Freund ja sich Forza 4 zu kaufen.

mfg.volvo480
Beitrag zitieren
 
 
 

Kommentar schreiben 

Um einen Kommentar abgeben zu können bitte einloggen oder registrieren!

Willkommen

Willkommen Gast, klicke hier um Dich anzumelden!

Du hast noch keinen Account? Registriere Dich kostenlos und lege damit ein neues Benutzerkonto an. So wirst auch Du Teil unserer Rennspiele Community!

Forza Motorsport 4 Logo

Suche

Aktuelles im Rennspiele-Forum [+]

Wer ist online?

  • 220Cobra11Fan220
    220Cobra11Fan220
    Avatar
    Beiträge: 986
    Registriert seit: 08.8.2010
  • Automotive Gaming
    Automotive Gaming
    Avatar
    Beiträge: 729
    Registriert seit: 29.1.2013
  • Han Solo
    Han Solo
    Avatar
    Beiträge: 9684
    Registriert seit: 15.12.2007
  • Kodiak
    Kodiak
    Avatar
    Beiträge: 938
    Registriert seit: 17.12.2007
  • Photosmart 5300
    Photosmart 5300
    Avatar
    Beiträge: 260
    Registriert seit: 26.6.2010
  • SaschaD
    SaschaD
    Beiträge: 0
    Registriert seit: 20.2.2014

Partner

Plonki.com - Uncharted 3: Drakes Deception  |  Spielen auf Spiele-Umsonst.de  |  Spielemagazin  |  Hochzeitskleid