Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
9/11, Energiekrise, Finanzkrise, ... - was wir den Medien glauben sollen
#1
Ich bin auf etwas interessantes gestoßen und ich habe überlegt ob ich das hier überhaupt posten sollte. Ich mach es einfach mal.
In kurz und kanpp, Es geht die Überlegung um das Erdöl nicht wie seit jahrzehnten Unterichtet wurde aus biologischen resten(algen tiere) sondern aus dem im erdinneren befindlichen Helium ja geschaffen wird.
Ich habe eine interessante seite darüber gefunden. Es ist zugegebenermaßen seeehr viel stoff aber wenn man durchält kommt man doch ganz schön ins grübeln.

Hier ein paar auszüge.

Die wichtigsten Argumente für abiotisches Öl sind:

- Erdöl wird aus sehr grossen Tiefen von bis zu 13 Kilometer gefördert. Das widerspricht völlig der fossilen Herkunft, denn die Lebewesen aus dem Meer sind niemals dort hingelangt und der hohe Druck und die Temperatur in dieser Tiefe hätten alles organische Material zerstört. Nur eine abiotische Entstehung des Erdöls kann man damit erklären.

- Erdölquellen die schon längst seit den 70ger Jahren erschöpft sein müssten, füllen sich wieder von selbst auf. Eine Entstehung von fossilen Erdöl, welche nur einmal vor 500 Millionen Jahren stattfand, kann dieses Phänomen nicht erklären. Die abiotische Entstehung schon, denn dort wird das Öl ständig produziert.

- Die Menge an geförderten Öl in den letzten 100 Jahren übersteigt die Menge an Öl welches durch Biomasse hätte entstehen können. So viele pflanzliche und tierische Stoffe hat es niemals zu gleichem Zeitpunkt gegeben, die sich in Öl verwandelt haben. Nur ein Prozess zur Herstellung von Hydrokarbone im Erdinneren kann diese gigantische Menge liefern.

- Wenn man sich die grossen Erdölvorkommen auf der Welt anschaut, dann fällt auf, dass diese dort vorkommen, wo Erdplatten zusammenstossen oder sich verschieben. In diesen Gebieten gibt es reichlich Erdspalten, ein Indiz, das Öl stammt aus dem Erdinneren und wandert über die Öffnungen langsam zur Oberfläche.

- In Labors wurden Bedingungen hergestellt, wie sie tief unter der Erde herrschen. Dabei konnten Kohlenwasserstoffe wie Methan, Ethan und Propan produziert werden. Diese Experimente beweisen, dass sich Kohlenwasserstoffe innerhalb der Erde im Verlauf simpler anorganischer Reaktionen bilden können - und nicht nur in der Verwesung abgestorbener Organismen, wie dies allgemein angenommen wird.

- Öl kann gar nicht 500 Millionen Jahre alt und so lange im Boden „frisch“ geblieben sein, bis wir es jetzt ans Tageslicht fördern. Die langen Molekülketten der Kohlenwasserstoffe wären schon längst zerfallen. Das Öl das wir benutzen ist jung, sonst hätte es sich schon längst verflüchtigt. Diese Tatsache ist ein völliger Widerspruch zur fossilen Entstehung des Öl, bestätigt aber die Theorie des abiotischen Öl.


Hier eine lesung auf englisch(anspruchsvoll).
Ich habe sie zur hälfte duch und ich kann immer nur mit dem kopf schüttel.
Video
Hier die voller version der queller. sehr interessant
Quelle
Hier eine unterhaltung mit einen professor der die entstehung von erdöl untersucht
Klick
Macht euch mal ein kopf.

Edit
noch eine schöner bericht
Klick

Edit by Ast:
~Titel allgemeiner formuliert - in der Hoffnung, dass eine Diskussion entsteht ~
[Bild: outtaspacers_signatur.jpg]
Ein Computerspiel ist wie ein Steak - wenn mans blutig will, nimmt mans englisch!
Die grösste Unzulänglichkeit der menschlichen Rasse ist die Unfähigkeit, die exponentielle Funktion zu Verstehen.
D. Albet Bartlett
Antworten


Nachrichten in diesem Thema
9/11, Energiekrise, Finanzkrise, ... - was wir den Medien glauben sollen - von KlasK aka TO-Keuma - 04.02.2010, 22:46
RE: Energiekriese?! oder doch nicht - von Ast - 05.02.2010, 15:09
RE: Energiekriese?! oder doch nicht - von Ast - 12.02.2010, 16:47

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Exclamation Die Finanzkrise Alex77 20 13.291 04.02.2009, 02:19
Letzter Beitrag: KlasK aka TO-Keuma



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste