Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anomalie des Wassers
#1
N´ Abend!

Wie schon oben benannt geht es um die Naturwissenschaft.
Thema:Anomalie des Wassers.
Ich habe morgen eine Zensur zu schreiben und zwar könnt Ihr mir vllt helfen das Thema zu definieren.
Folgende Aufgabe versteh Ich nicht so ganz:

Ein Eisberg hat ein Volumen von 216cm³, seine Grundfläche beträgt
36m², er hat die Form eines Würfels.
Wie hoch ragt der Eisberg aus dem Wasser von 4°C, wenn das Eis eine Dichte von 0,92g/cm³ ?
[Bild: New_Skool_Signatur-1.png]

Sterne am Himmel...
Antworten
#2
Ist die Grundfläche eines Würfels 36m²,ist das Volumen 216m³ (Kantenlänge 6m),
der Eisberg wiegt bei einer Dichte von 922Kg/m³ folglich 922x216= 199152 Kg.

Schwimmende Körper verdrängen genau soviel Wasser ,wie sie wiegen(Archimedes).

Wasser hat bei 4°C eine Dichte von 999,70Kg/m³

199152 Kg / 999,70Kg/m³ sind dann 199,21 m³ Wasservolumen.
(199,21m³ Wasser sind so schwer wie 216m³ Eis)
Das sind bei der Grundfläche von 36m² dann 199,21 / 36 = 5.53m Höhe.
Der Rest des Eisbergs ragt aus dem Wasser: 6m-5,53m= 0,47m oder 47cm.
[Bild: nrh8sujqyu.jpg]
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste