Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gebrauchte Kompakte mit Dampf unter der Haube
#1
Die Autobild, gern der Bevorzugung bestimmter Marken bezichtigt, hat einen interessanten Artikel bezüglich kompakter Autos mit starker Motorisierung online.
Dabei werden VW Golf V GTI, Ford Focus 2.5 ST, Opel Astra GTC 2.0 Turbo, Alfa Romeo 147 GTA, Mazda3 MPS, Renault Mégane Sport und Seat Leon Cupra verglichen und es schneiden alle als brauchbare, spaßbringende und mit ansprechenden Preisen ausgestattete, Fahrzeuge ab.
[Quelle]

Finde ich persönlich sehr gut, denn auch anderen Marken als VW haben ansprechende Autos, die sportlich sind, gut verarbeitet und dabei einen sehr attraktiven Preis bieten.
Würde ich einen solchen kompakten kaufen wollen, wäre die Wahl gar nicht einfach. Jeder hat Vor- und Nachteile und dennoch sind sie alle ansprechend.

Welcher Wagen würde euch ansprechen, oder gibt es da auch Probleme, den richtigen zu wählen?


Bis denne, Han Solo
Driving is life, I live to Drive!
[Bild: hankmoody_signatur.jpg]
Kein Support per PN oder E-Mail! | No support per PM or E-Mail!
Antworten
#2
Mein favorit wäre eindeutig der Alfa 147 GTA. Hab den Wagen ein paar mal gehört und gesehen, echt mächtig, was da abgeht. Außerdem ist der Wagen vom Design her der schönste. Danach kommt bei mir der Leon Cupra oder Focus ST. Auch beide sehr schicke Autos mit Power. Die anderen gefallen mir nicht wirklich, da stimmt das Design einfach nicht. Und der Astra ist mir zu schlicht, wenn schon, dann OPC Tongue
"Thank god for Jack White." - Jimmy Fallon
[Bild: b9mx3dq3dehgl3a6g.jpg]
Flickr | tumblr | Freedom in the 21st Century: ► | Kinja | Mods
Antworten
#3
Hmm... einen Favoriten hier auszusuchen ist echt verdammt schwer, da eigentlich alle tolle und verlässliche (ok bis auf den 147) Autos sind. Aber wenn unbedingt einen für mich auswählen würde, wäre es zu 100% der GTI.

Es gibt einfach kaum ein Auto, dass in allen Belangen so gut abschneidet, der Innenraum ist edel, Verarbeitung sowieso, und wenn mal was kaputt geht (was eine echte Seltenheit ist...) dann wirds ohne lange Wartezeiten auf Ersatzteile wieder gerichtet. Ausserdem ist der Golf GTi eigentlich auch der einzige Wagen, den ich mittlerweile auch schon gefahren bin, ich war echt begeistert. Fahrwerk top und die Leistung stimmt auch.

Von den anderen Autos würd ich dann am ehersten noch den Mazda nehmen, da ich auch von Mazda eigentlich nur positives gehört habe. Die anderen Autos sind entweder zu übertrieben bzw. hässlich (Astra), prollig (Leon Cupra) oder unverlässlich (147).

mfg. KR
[Bild: sigivdl2.jpg]
"Because hope is all we´ve got..."
Antworten
#4
Ja, der Artikel war sehr interssant.
Was mich an dieser Sorte Autos als Gebrauchte stört, ist die Sache mit den Vorbesitzern.
Diese Autos sind sportliche Kompakte, die recht sportlich gefahren werden.
Da muss man schon verdammt aufpassen, dass man kein Auto kauft, welches allzu häufig den roten Bereich des Drehzahlmessers gesehen hat.

Aber wenn ein Auto aus dieser Liste, dann schon am ehesten Cupra.
Der Alfa ist nicht gerade der zuverlässigste und der V6 säuft vermutlich recht.
Renault ist sowieso NoGo.
Astra (günstig und gut) und Focus (der Sound soll gut sein) sind zwar nicht schlecht, nur wenn daneben ein Cupra steht.... Big Grin
Der GTI wäre höchstens eine Alternative zum Cupra, denn der ist einfach vernünftiger.

Aber für das Geld würde ich (wenn ich mir ein Auto kaufen würde) mir sowieso eher einen gebrauchten A3 kaufen.
(Ich sehe euch schon kopfschüttelnd vor den PCs sitzen. Big Grin - ist aber nunmal meine Einstellung.)

Gruß
Ast
Antworten
#5
Alfa soll auch heute noch recht anfällig sein, habe ich auch gehört. Ob es wirklich so ist, kann ich nicht sagen, habe damit keine persönliche Erfahrung und kann nur von einem Bekannten sagen, dass er ansich zufrieden (ein 146), nur der Verbrauch für das Auto einfach unangemessen hoch war.

Den Astra finde ich persönlich zu fade, arg konservativ und langweilig vom Design. Der OPC ist da schon deutlich besser, wobei mir das im Grunde schon wieder zu auffällig ist.

Der Focus sagte mir schon immer zu, wäre sicher eine gute Wahl, wobei ich die Qualität und Materialien im Innenraum bei Ford in den letzten Jahren als weniger gut empfinde, war sehr enttäuscht, als ich mir den Focus mal im Autohaus angeschaut habe. Womöglich ist der ST hochwertiger, kann ich jedoch nichts zu sagen.

Ein Cupra sieht gut aus, ist innen jedoch nicht mehr Fall.
Der GTI dagegen ist ein sehr schickes Auto. Nicht typisch VW Langeweile, hat ordentliche Materialien und macht auch von außen dezent was her. Ob er besser als andere ist, wage ich zu bezweifeln.

Bezüglich des Megane kann ich nur von 1.6er ausgehen. Der ist innen schlicht und dennoch ordentlich verarbeitet. Bietet ordentlich Platz für seine Größe, wirkt aber etwas zu wenig ansprechend. Kein schlechtes Auto, durch den Entenarsch mal echt anders.

Den Mazda mag ich auch, sieht gut aus, hat ordentlich Dampf und ist auch vom Innenraum ansprechend. Kenne ihn nur in einer normalen Ausführung, doch auch die ist schon wirklich nett.

Den A3 hier als Alternative anzuführen verstehe ich nicht ganz, weil er einfach zu wenig Leistung hat, wenn man vom S3 absieht. Was genau wäre der Grund, dass Du Dir einen A3 kaufen würdest, statt einem sportlicheren Auto?


Bis denne, Han Solo
Driving is life, I live to Drive!
[Bild: hankmoody_signatur.jpg]
Kein Support per PN oder E-Mail! | No support per PM or E-Mail!
Antworten
#6
Han Solo schrieb:Den A3 hier als Alternative anzuführen verstehe ich nicht ganz, weil er einfach zu wenig Leistung hat, wenn man vom S3 absieht. Was genau wäre der Grund, dass Du Dir einen A3 kaufen würdest, statt einem sportlicheren Auto?
Der GTI hat, wie der Astra 200PS aus einem 4-zyllinder Turbo, hat der A3 auch, der Alfa hat nen 3.2l V6, hat der A3 auch ... also is er schon ne alternative, dens gebraucht gibt, aber in diesem Vergleich fehlt ...

Ich persönlich mag diese kisten schon, das einzige was mich da stört sind die teilweise mageren Serienausstattungen, da es hier aber um Gebrauchte geht ist es nebensächlich... Von den Fahrzeugen in dem Test würde ich den Astra oder den Mazda nehmen, weil ich das Design bei beiden einfach genial finde. Jedoch würde ich da auch einen, im Test fehlenden, A3 bevorzugen, wie Ast.


MfG
xmodder
[Bild: logo_raceyard_formular_student-01.png]
Raceyard @ Facebook
Antworten
#7
Wow das sind echt alles super Autos, genau die Fahrzeugkategorie, die eigentlich doch sehr sinnvoll sind. Denn muss ein Sportwagen groß,schwer und 300PS haben oder reichen auch Kompakte mit über 200PS. Ich finde schon!

Nun zur Entscheidung:
Bei mir kommen die 3 Deutschen, sprich Golf GTI, Astra GTC OPC2 und Focus ST in die Engere Auswahl. Dazwischen wird es schon schwieriger.

Der Focus ST kommt auf den 3. Platz und zwar deswegen, weil er mit dem ältesten Motor(schon seit min5 Jahren bei Volvo) am durstigsten ist und auch die Steuer teurer ist, da er mehr Hubraum besitzt(500ccm). Auch sieht der getestet Pre-FL etwas alt aus, wenn man dann noch bedenkt dass in 1-2 Jahren der Nachfolger kommt, würden mir die Nackenhaare sträuben wenn ich den hätte. Trotzdem hat er gute Seiten: Kerniger Sound und durch den großen Motor einen super Durchzug. Und schon der normale Focus ist für seine Fahrdynamik bekannt. Und dort legt der ST noch einen drauf. Er klebt förmlich in den kurven.

Ein sehr guten 2. Platz belegt in meinen Augen der Golf GTI. Er ist leider schon das Alte Modell. Trotzdem ist der Motor erste Sahne. Der 2.0 Turbo Direkteinspritzer ist einfach vorbildlich. Gute Fahrleistung und auch noch sehr effizient zu bewegen. Außerdem ist der GTI einfach der Huber-Müller Sportwagen. Sprich: Er passt einfach für jeden. Egal ob Verheiratet und ein Kind, oder Freizeitaktiver Single, der Golf GTI passt einfach immer. Der Sportgolf besitzt ebenfalls einen dumpfen und kerniger Sound, ähnlich dem des Focus.

Wirklich nur extrem knapper erster Platz ist meiner Meinung nach der Astra GTC 2.0 Turbo. Ein Grund ist, dass er noch immer das Aktuelle Modell ist und der GTC es auch bis mindestens Ende 2010 bleiben wird. Sein aufgeladener 2.0er ist ein Turbomotor der alten Schule. Normale Kraftstoffeinspritzung und der Turbolader sorgen dafür,dass der Astra (nach kurzem Druckaufbau) so richtig zupackt. Das Verbrennungsgeräusch ist im normalen Fahrbetrieb wie ein "Brot und Butter Golf", und beim Hochdehen klingt er doch sportlich, wenn auch nicht so gut wie der GTI. Der Astra besitzt Ausserdem viele Innovationen wie das Adaptive Bi-Xenon Licht, Sport Switch und die Panorama-Frontscheibe. Außerdem ist fast jeder Astra ein Unikat, da es viele Kombinationsmöglichkeiten von Ausstattungen und mehr oder weniger Sinnvollen OPC-Line Sport Paketen.

Ich hoffe der "Vergleich" war Markenübergreifen und Parteifrei, auch wenn der Opel in meinen Augen die beste wahl wär.

mfG Semir
[Bild: untitled-3df1y.png]
320d Touring E46|1995cm³|0-100 Km/h: 10,1s~9s|100 kW (136 PS)118 kW (160 PS) @ 4000/min|Vmax: 217 Km/h
"They see me rollin', they hatin'..."

Antworten
#8
Ich persönlich mag ja den Alfa GTA, wenn es da nur mit der Zuverlässigkeit besser ausschauen würde...

Aber er ist eben ein Auto, welches vom Design nie langweilig wird, einen wunderbaren Sound hat und selbst im Innenraum so sportlich wie von aussen wirkt!

Als zweites würde ich noch den Seat bevorzugen, wenn dann allerdings als Cubra 4 mit Allrad, da der Frontantrieb teilweise doch etwas überlastet ist mit der Kraft! Beim Seat gefallen mir die serienmäßigen 5 Türen, die sehr bequemen Sportsitze und ebenfalls ein schöner Klang! Aber das etwas biedere Design und der an sich etwas enge Innenraum (Fond sowie Kofferraum) sprechen dagegen! Wobei letzteres bei einem sportlichen kompakten ja zu verschmerzen ist Wink
[Bild: signatur_cat6euc3cy4.jpg]
Andere nennen es Katze - ich nenn es Style!
Antworten
#9
BigBlock123 schrieb:...Aber das etwas biedere Design...
Du meinst damit ernsthaft den Seat Leon? Shocked
Also ein Golf ist bieder, aber ein Leon ist doch vom Design her regelrecht "aufregend".

Um den A3 nochmal anzusprechen.
Er passt schon zu den hier genannten Kompakten, besonders mit dem 2.0 TFSI.
(Der 3.2 V6 spielt in einer anderen Preiskategorie.)

Allerdings hatte ich beim vorherigen Post von mir eher einen 1.4 T oder 1.8 T im Hinterkopf.
Klar, die haben wesentlich weniger Leistung, dafür habe ich aber ein Premiumfahrzeug.
Das ist eben das gewisse "Sahnehäubchen" für mich.
Zur fehlenden Leistung:
Theoretisch kann man nie genug haben, aber praktisch ist man mit einem 125 PS oder 160 PS starken Turbomotor doch super motorisiert, oder?
Leistung entscheidet nicht alles - wäre meine Meinung.

Wenn man den A3 2.0 T als Alternative betrachten würde, wäre das aber auch ein Auto welches ich allen hier vorgestellten Kandidaten vorziehen würde.
Denn 200 PS sind echt viel, denke ich - und dann hat man auch noch ein Audi für sein Geld. Big Grin

Aber ich sehe schon - dieses "Kompakte mit Dampf unter der Haube" ist nur bedingt was für mich.

Gruß
Ast
Antworten
#10
Naja bieder war vielleicht etwas falsch ausgedrückt^^

Aber er wirkt eben fast wie die zivileren Versionen des Leon.....
[Bild: signatur_cat6euc3cy4.jpg]
Andere nennen es Katze - ich nenn es Style!
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste