Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der King of Pop ist tot
#21
Hey

Ja ich erfuhr es heute früh im Radio. Ich bin auch kein MJ-Fan, aber ich finde es trotzdem furchtbar, wenn so eine bedeutende Person stirbt, denn er ist/war

ein Stück Geschichte bzw. THE KING OF POP

Biba der Dienstwagenfahrer
 

[Bild: olauvofw.jpg]
Antworten
#22
Tja, so ist es, Legenden kommen und gehen. Auch ich war nie richtig angetan von ihm, hab die Musik auch nie richtig gemocht, allerdings hat er etwas besonderes an sich haben müssen, ansonsten hätte er nie so viele Fans gehabt. Daher bin ich auch nicht wirklich davon besonders mitgenommen, dass Herr Jackson von uns gegangen ist, 50 ist für einen, der so viele Operationen hinter sich gebracht hat, ein doch stolzes Alter.

mfg. KR
[Bild: sigivdl2.jpg]
"Because hope is all we´ve got..."
Antworten
#23
Heute Morgen, als ich noch Unterricht hatte, hab ich mir gedacht, dass ich, wenn ich abends heimkomme, bei g.r. einen neuen Threat über den "King of pop" finden werde - Ich hab Recht behalten! *Crazy*
hukaju schrieb:Irgendwie bin ich der einzige hier und auch der einzige in meinem Bekanntenkreis, den dieser Verlust gar nicht so richtig mitnimmt. Rolleyes
Klar, Michael Jackson war wirklich der "King of Pop", aber seine Musik hab ich nie angehört und auch sonst hat er mich, nicht zuletzt aufgrund seines Aussehens (sorry, aber dieses Gesicht ist wirklich unzumutbar) nicht wirklich interessiert.
Ganz meine Meinung. Ich kann voll und ganz verstehen, dass man Michael Jackson und seine Songs gut findet und ich hab auch vollsten Respekt vor seiner Person und so, aber mich stört das echt, welche unaufhaltsame Welle seit heute Morgen durch alle Teile des gesellschaftlichen Lebens rauscht.

Da ich heute eine Elektrotechnik-Klassenarbeit geschrieben habe, hab ich meinen Wecker extra auf 5.30 Uhr gestellt, um noch eine Stunde lernen zu können. Damit ich nicht wieder einschlafe, hab ich nebenher das Radio laufen lassen. Auf SWR3 hab ich dann gleich von MJ's Tod erfahren und ein Song von ihm wurde gespielt. Da ich seine Songs nicht so mag, hab ich auf NRJ umgeschalten - 2 Minuten später war da nur noch MJ, sein Leben und sein Werk das Hauptthema. Hoffnungsvoll hab ich dann zum Jugendsender DasDing gewechslet - Punkt 6.00 Uhr gings dann auch dort los mit der MJ-Mania. Kaum war man dann in der Schule, ist MJ dann das Hauptdiskussionsthema gewesen - als ich heimkam erfuhr ich, dass die MJ-Alben wieder ganz vorne in den Charts sind und so weiter.

Könnt ihr da nicht verstehn, dass mir dieser ganze Hype langsam auf den Geist geht? Wenn man einer Person "die letzte Ehre geben will", dann sollte man das vielleicht auf eine andere Art und Weise machen!
WEC | FIA World Endurance Championship | Mission 2014
[Bild: 919_01.jpg]

Porsche 919 hybrid
Antworten
#24
Ich kann mich da meinen Vorrednern nur anschließen. Natürlich ist es immer traurig, wenn ein Mensch stirbt, aber wenn dann noch so ein Hype drum gemacht wird und wildfremde Leute deswegen zusammenbrechen. Da denke ich mir nur, die haben kein Leben, sondern laufen nur irgendwelchen Idolen nach. Ich habe auch Musikstars, deren Musik ich besonders mag und wäre sicher erschüttert, würden sie plötzlich sterben, aber das hat doch keinen Einfluss auf mein persönliches Leben. Ich kann solche Leute nicht verstehen, die so extrem an irgendwelchen Stars hängen. What

Und in den Medien hört man auch nichts anderes mehr. Ist es für die Welt wirklich wichtiger, dass ein Popstar stirbt als zu erfahren, was z.B. im Iran zur Zeit abgeht? Offensichtlich ja... Aber so ist der Mensch nun mal. Rolleyes

Nichtsdestotrotz möchte ich mein Beileid ausdrücken, auch wenn es hier wohl niemand lesen wird, den es betrifft. Wink
[Bild: bmw_sig24jr7.jpg]
| BMW 320i Limo | 6 Zylinder | 150 PS @ 5900 U/min | [Bild: 478565.png]|
Antworten
#25
ich muss da hukaju, freddyx93, alex, vwgolf & frag zustimmen.
ich kenn kein lied von mj vom namen her - sowas hör ich ned. seine visage find ich grässlich. also juckts mich ned wirklich...
dass es so aufgebauscht wird, find ich derb. es kam natürlich sehr unerwartet & 50 is eig kein alter - zumindest bei dem heutigen stand der medizin...
wobei die au nix dafür kann, wenn man zu viele tabletten frisst. hat ne ähnliche qualität, wie als der bush mal fast an ner brezel verreckt is^^

ich sag dazu nur: "das leben ist tödlich..." Wink

ich habs gestern nacht um kurz nach 2 bei ibood in den kommentaren erfahren - da hats einer erwähnt, ein anderer hat nen makabren witz gerissen, was wiederum nem weiteren ned gepasst hat. nächster kommentar: "schwarzer humor eben ^^" & der darauffolgende: "war er zuletzt nich weiss......?" ROFL
greets
mr.tommi
Antworten
#26
Joa, ähmmm...
Ich bin eigentlich kein Micheal Jackson Fan da ich kaum Musik von ihm kenne, aber trotzdem bin ich schockiert. Dadurch ist mir klar geworden, das jetzt die Zeit beginnt, wo all die Stars "aussterben" Rolleyes !
All die bekannten Bands sind jetzt langsam in den Jahren, z.B. Tina Turner ist schon über 70, Brian Johnson (AC/DC) ist jetzt 63 (!?). (Oh, ich lenke vom Thema ab......)

Grüße
Timtimto
[Bild: Horst55Horst.png]
Bald "Colin McRae: DiRT2" Platin Trophäe! Smile
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  King megane moritz 4 2.462 28.03.2008, 10:07
Letzter Beitrag: Han Solo



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste