Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Film Besprechungen
#41
Wie vor einiger Zeit schon angekündigt, hier mal meine Filme des letzten Monats in der Kurzvorstellung:
Taxi Qu4drilogie (Naceri):
Vier im Durchschnitt sehr unterhaltsame, wohltuend unrealistische französische Actionkomödien, für Freunde solcher auf jeden Fall einen Blick wert.
Teil 1: 3 (für mich der schwächste Teil)
Teil 2: 2+ (für mich der beste Teil)
Teil 3: 3+
Teil 4: 3+
Die Insel (McGregor/Johansson):
Nicht das Maß an Action, das ich von Michael Bay erwartet hätte, aber dafür, man höre und staune, eine echt gute, schlüssige und durchdachte Story, sehr spannend umgesetzt und wie wir aus Bio wissen gar nicht mal sooo unrealistisch.
Alles in allem, mit einer 2+ absolut empfehlenswert
The One - Uncut (Li):
Gute SciFi-Action mit einem meiner Lieblingsdarsteller. Überragend allerdings nicht, sowohl was die Story als auch die Action angeht. Für nen netten Abend OK, aber kein Muss.
Ich geb ihm mal ne 3
Duelist - 2DVDs im Digipack (Won/Kee):
Für Fans schneller, harter Kämpfe und Stunts absolut nichts, für Leute, die einen Film als eine 2-stündige Aneinanderreihung von beeindruckenden Bildern und herrlichen Farben sehen, genau das richtige. Wahrlich toll ist das Digipack, schon ein Kunstwerk an sich.
Fazit: Nicht ganz das, was ich erwartet habe, aber auf seine Weise doch gut, daher 2-
Zwei Keep Cases im Schuber:
Romeo must die (Li/Aaliyah):
Richtig guter Actionfilm mit schlüssiger, spannender Story, coolen Fights und tollen Stunts. Wirklich ein Genuss für Abende, an denen man nicht mehr zu viel denken möchte.
Genau das, was ich erwartet hab, daher 1-
Born 2 Die (Li/DMX):
Lässt meiner Meinung nach doch deutlich nach, bleibt aber ein empfehlenswerter Actionfilm. Nur das Finale ist absolut überzogen-schwachsinnig.
Somit immer noch eine 2-
Antworten
#42
Man glaubt es kaum, doch ich war mal wieder im Kino. Nachdem nun der Film Inception angelaufen ist, mir die Kritiken und der Inhalt sehr gefielen, dachte ich, es wird mal wieder Zeit.
Hier also eine kurze Meinung von mir zum neuesten Film des Regisseurs, der auch Memento und The Dark Knight gemacht hat. Letztgenannten habe ich noch immer nicht gesehen, doch Memento ist ein wirklich gut gemachter und auf einer grandiosen Idee aufgebauter Film. Entsprechend ging ich, auch beruhend auf den Kritiken, mit sehr hoher Erwartung in den Film und kann vorweg sagen, ich wurde keineswegs enttäuscht.

Die Geschichte klingt grundsätzlich einfach, ist im Gesamten jedoch, und dazu muss man den Film gesehen haben um es zu verstehen, sehr komplex.
Im Grunde geht es "nur" darum, einem Menschen etwas zu entwenden oder, was wesentlich schwieriger ist, einzuverleiben. Letzteres, das Einpflanzen eines Gedanken, ist die Hauptgeschichte.
Alles dreht sich darum, dass bestimmte Leute es schaffen, in die Träume anderer einzusteigen, sich in deren Traumwelt zu bewegen und dabei Einfluss auf den Traum und die Gedanken der Person auszuüben. Damit ist es auch Möglich, geheime Unterlagen zu stehlen, was zu Industriespionage und ähnlichem führt.
Der Hauptdarsteller, Leonardo DiCaprio, ist einer von diesen und hat vor einiger Zeit seine Frau verloren. Weil er unter Mordverdacht steht, ist er geflohen und versucht jetzt seine Freiheit zu erkaufen, weil er nicht beweisen kann, dass er unschuldig ist.
Der Grund dafür ist recht komplex und würde ich diesen hier nennen, wäre ein Teil des Films bereits bekannt, der wesentlich zur Spannung beiträgt.
Auf jeden Fall geht es darum, dass die sogenannte Inception, also die Einpflanzung eines Gedanken in das Hirn eines anderen Menschen nur unter extrem schweren Bedingungen umsetzbar ist und dazu eine wahnsinnig aufwendige Planung und erfahren Leute gehören. Ein Asiatischer Industriemogul erteilt DiCaprio jetzt den Auftrag, eine solche Inception durchzuführen und verspricht ihm als Bezahlung die Freiheit, mit der er zurück zu seiner Familie kann, denn die zwei Kinder, die er mit seiner verstorbenen Frau hat, musste er durch die Flucht zurücklassen.

Nachdem zu Beginn der Gedanke des Films präsentiert wird und somit dem Zuschauer näher gebracht wird, wie in die Träume eingestiegen wird und was alles möglich ist aber auch welche Gefahren existieren, widmet sich der größte Teil des Films auf die Planung und Durchführung der Inception.

Mit Schnitten, die man nur versteht, wenn man den Film aufmerksam schaut und Ideen, die wirklich aus einem Traum entspringen können, weiß Inception durchweg zu überzeugen. Die knapp 2,5 Stunden merkt man nicht, denn durchweg fesselt der Film und man überlegt, wie es weitergehen kann und was passieren wird.

Zwar kommen auch einige tolle Spezialeffekte zum Einsatz, doch der Film lebt grundsätzlich von der Idee und der Erzählweise.
Wer also etwas anspruchsvolleres Kino mag und zudem vielleicht auch noch ein wenig Interesse an Träumerei oder Traumdeutung und ähnlichem hat, der sollte sich diesen Film auf keinen Fall entgehen lassen.
Wir waren vollends begeistert und ich bin überzeugt, dass sich dieser Film irgendwann in meiner Filmsammlung befinden wird.


Bis denne, Han Solo
Driving is life, I live to Drive!
[Bild: hankmoody_signatur.jpg]
Kein Support per PN oder E-Mail! | No support per PM or E-Mail!
Antworten
#43
Ich war mal wieder im Kino und habe mir den neuen Streifen The Expendables von Sylvester Stalone angeschaut. Mit recht großer Vorfreude habe ich den Film erwartet und konnte durch eine gute Konstellation daheim, den Film sogar gleich zum Start und sogar zur Preview anschauen.

Eine Ansammlung von Action Darstellern gepaart mit einer typischerweise hanebüchenen Geschichte sind genau das, was man von einem Film dieses Genres erwarten muss und was auch gezeigt wird. Die Darsteller sind wahrlich eine perfekte Zusammenstellung und die Präsentation gepaart mit zahlreichem Wortwitz sowie knallharter Action, machen den Film zu einem Muss für jeden Fan des Action Genres aus den 80ern.

Angeheuert von einem Mister Church (Gastauftritt von Bruce Willis) wird einer Gruppe von Söldnern der Auftrag angeboten, den Diktator der fiktiven Bananenrepublik Vilena auszuschalten. In dieser Szene hat ebenfalls Kaliforniens Gouverneur einen Cameo und liefert ich ein herrliches Wortgefecht mit Sly.
Der Auftrag wird angenommen, eine Flug auf die Insel unternommen, die Lage geprüft und der Auftrag wieder abgelehnt. Doch Gewissensbisse plagen Sly und so muss er wieder hin und auch ohne Geld den Auftrag ausführen. Hier kommt es auch zum finalen Showdown und jeder Menge Blut, abgetrennter Körperteile und unglaublichen Explosionen. Zwischendurch wird noch mit Napalm gespielt und das Action Genre der 80er lebt in bester Manier wieder auf.

Für alle, die noch nicht wissen, wer alles mitspielt, hier nochmal kurz eine Liste der Hauptdarsteller:
- Sylvester Stallone (Darsteller, Regisseur, Drehbuchautor)
- Jason Statham
- Dolph Lundgren
- Jet Li
- Mickey Rourke
- Bruce Willis (Cameo)
- Arnold Schwarzenegger (Cameo)

Es gibt viele coole Sprüche, eine Menge die zum Lachen führen und einige die das Zwerchfell sehr strapazieren. Die Action ist genial, teilweise passend übertrieben und auch oft mit passendem Humor gewürzt. Die Story unter aller Kanone und damit genau das, was man erwartet. Die Darsteller fast durchweg alt, nehmen sich wunderbar selber auf die Schippe und zeigen, dass sie auch heute noch genau das können, was sie teilweise in den 80ern bereits zum Besten gaben.

Wer Spaß auf Popcorn Kino der besonderen Art hat und gern die Filme aus den 80ern sieht, Stallone mag sowie den Rest der Truppe gern schaut, der sollte sich The Expendables auf keinen Fall entgehen lassen.

Angemerkt sei, der Film ist FSK18 und hat auch einige entsprechende Szenen zu bieten. Rambo 4 lässt grüßen.


Bis denne, Han Solo
Driving is life, I live to Drive!
[Bild: hankmoody_signatur.jpg]
Kein Support per PN oder E-Mail! | No support per PM or E-Mail!
Antworten
#44
Danke für diesen Bericht. Ich hab ja auch schon darüber nachgedacht hinzugehen, aber wenn der Film FSK18 ist, habe ich wohl schlechte Karten. Dabei hätte ich ihn gerne gesehen.

Ich werde mir den Film wohl auf DVD holen (oder holen lassen -.-') da mir vor allem die Besetzung mit Jason Statham, Bruce Willis und Sylvester Stalone gefällt. -> Actionkomödie. Big Grin

BTW: Nette Combo Alex. Tongue
[Bild: dscny47220du7h.jpg]
Kein Support per PN oder IM! | No Support per PM or IM!
Antworten
#45
Es ist keine Action Komödie. Wer das behauptet, hat erstens den Film nicht gesehen oder zweitens keine Ahnung.
Es ist ein reinrassiger und knallharter Action Film, so wie man ihn aus den 80ern und teilweise 90ern kennt. Auch dort waren markige Sprüche, platte Stories und coole Muskelprotze mit noch cooleren Sprüchen das Markenzeichen.
Heute zählt nur noch MakeUp, Special-Effects mit dem PC gemacht und nicht nachvollziehbare Action.


Bis denne, Han Solo
Driving is life, I live to Drive!
[Bild: hankmoody_signatur.jpg]
Kein Support per PN oder E-Mail! | No support per PM or E-Mail!
Antworten
#46
Ok, ich versteh wie du das meintest. Ich habe ja den Film noch nicht gesehen, vergib mir also den Begriff Actionkomödie. Big Grin
Ich weis jetzt nach deiner Erklärung auch, wie ich das mit den Sprüchen verstehen muss. Sprüche aus 90er Jahre Filmen find ich auch genial sowie die Stunts, welche damals noch wirklich realistisch waren, im gegensatz zu heute.
Also nochmal danke für die Erklärung. Wink
[Bild: dscny47220du7h.jpg]
Kein Support per PN oder IM! | No Support per PM or IM!
Antworten
#47
Nach doch recht langer Stille in diesem Thema habe ich mir gedacht, es wäre an der Zeit, mal wieder ein paar Filme vorzustellen. Wäre schön, wenn ich dabei nicht Alleinunterhalter bleiben müste Wink
Da ich das letzte mal vor seeehr langer Zeit im Kino war (ich glaub bei Kampf der Titanen OMG), werde ich mal meine neusten DVD-Käufe vorstellen:
Police Story 3: Supercop (Chan):
Vorab muss gesagt werden, dass ich bisher nur den ersten Teil kenne und die Sichtung von diesem auch schon ziemlich lange her ist. Also kann ich keine großen Vergleiche anstellen. Der Film bietet gut aufgelegte Darstelle, allen voran Jackie und Michelle Yeoh (Tiger and Dragon); eine ausreichend unterhaltende Story, einige nette Gags und ein paar wirklich gute Actionscenen/Stunts. Besonders hervorzuheben sind hier ein groß angelegter Shoot-Out bei dem treffen mehrerer rivalisierender Drogenbosse und die Endverfolgung. Für ein Genre-Highlight reicht es aber beileibe nicht, denn dafür passiert einfach zu wenig und Jackie hatte schon bessere Filmpartner. Für Chan-Fans aber durchaus empfehlenswert
So gesehen eine 3+
Zur DVD von Laser Paradise ist nur zu sagen , dass diese dem Ruf des Labels (leider) gerecht wurde: Unterirdisches Bild, grausame Synchronisation und sogar kleinere Aussetzer!
[Bild: qmqrms8w.png]
Der zweite Film ist die Matrix-Blu Ray:
Zum Film selber muss ich hoffentlich nicht viel sagen, nur so viel: für mich einer der 3 besten Filme aller Zeiten und im Sci-Fi-Genre noch vor Blade Runner, Robocop und Inception. Die Note ist damit klar: 1
Dieser Film ist einer der ganz wenigen, die mir ein Update von der DVD zur Blu Ray wert sind. Somit habe ich mir die Premium Collection geholt. Und ich wurde nicht enttäuscht. Zum Ton kann ich aufgrund mangelnder Surround-Anlage leider nicht viel sagen, aber das Bild ist gestochen scharf und lässt die bahnbrechenden Special-Effects noch bombastischer erscheinen. Das Medibook, in welchem die Blue Ray ausgeliefert ist, ist sehr hochwertig gestaltet und das eingeklebte Booklet höchste edel und informativ.
[Bild: ov3c6whq.jpg]
Der Windhund (Belmondo):
Eine klasse Actionkomödie des 70er-Superstar aus Frankreich! Der Film unterhält auf höchstem Niveau, ohne je einen großen Anspruch an seine Zuschauer zu stellen. Allerdings sollte man keine Action-Orgie erwarten: Belmondo punktet, wie meist, mehr durch seine herrlich politisch inkorrekten Sprüche.
Dazu kommen noch einige wirklich tolle Autos (u.a. Super Seven und Rolls Royce Silver Shadow II, dazu eine sehr komische Verfolgungsjagd in einem Fahrschul-Ritmo)
Sehr empfehlenswert und somit eine 2+
Die DVD wird dem Klassiker gerecht, mehr aber auch nicht.
[Bild: kz8jaj3r.jpg]
Zu guter letzt noch ein wahrer Klassiker, ein Urmeister des Heroic Bloodshed, eine einzige Orgie aus Kugeln und Blut: Hard Boiled I
Dieser Film hält bis heute meines Wissens nach den Rekord für die meisten Toten pro Minute. Dabei handelt es sich aber keines Falls nur um einen stumpfen Splatter oder einen Ballerstreifen ala Phantom Kommando. Nein, dieser Film ist die wahr gewordene Poesie der Kugeln, und wer dieses letzte Hongkong-Werk von John Woo nicht kennt, der kann sich nicht als Action-Kenner bezeichnen. Allein der visuelle Stil des Woo´schen Bullet-Ballet ist bis heute prägend. Die Story über Ehre und Verrat ist dabei seit jeher ein tragendes Element und nicht wie in heutigen ästhetischen Killerstreifen nur noch schmückendes Beiwerk. Aber genug der lobenden Worte, die Note steht fest: 1-
Die DVD von LP ist dagegen eine Frechheit und weist die selben Kritikpunkte auf, wie sie auch bei Supercop nachzulesen sind. Dazu gibt es noch zwei EMS-DVDs: das um unglaubliche !30 Min! gekürzte FSK16 Tape und eine digital aufbereitete UNcut-DVD, die aber nur über ausgewählte Händler zu beziehen ist.
[Bild: qahmvt8f.jpg]

Ich hoffe, irgend jemand hat sich durch diese Textzeilen gegraben (...) und hinterlässt mir seine Meinung zu obigen Werken. Möge dieses Thema nicht schon wieder entschlafen... Devil Big Grin
Antworten
#48
Die Police Story Filme sind gut, eben typische Filme mit Jackie Chan, bevor er groß in Hollywood wurde. Es gibt wesentlich klamaukigere Filme mit ihm, die man nicht gesehen haben muss.

Das Du Matrix über Blade Runner stellst und im gleichen Atemzug den neuen Inception nennst, ist komisch. Matrix und Blade Runner sind beide herausragende Filme, wobei ich noch immer Blade Runner als den besseren betrachte, einfach weil die Stimmung noch genialer ist und, auch wenn der Film völlig anders als das Buch ist, ich Phillip K. Dick als einen der besten SciFi Schriftsteller ansehe.
Inception hingegen ist kein SciFi in meinen Augen. Passt eher in die Fantasie Richtung. Natürlich befinden sich auch alle drei Filme in meiner DVD Sammlung. Meine Eltern haben Inception von uns zu Weihnachten als Blu-Ray bekommen, entsprechend drückt das auch aus, wie ich zu dem Film stehe.

Der Windhund fehlt mir noch in meiner doch recht umfangreichen Belmondo Sammlung, wird aber früher oder später folgen.



Bei mir gibt es auch neue Filme, die entweder ausgeliehen oder gekauft wurden. So gab es am Wochenende I wie Ikarus (1979) und Ein Fall für Harper (1966) als Abendkino aus der Videothek.

Den ersten, also I wie Ikarus habe ich inzwischen gekauft (also nicht aus der Videothek sondern neu bestellt), denn er ist einfach toll. Klassisches französisches Kino mit hervorragenden Schauspielern und einer genial gemachten Geschichte. Orientiert sich unübersehbar an dem Mord an Kennedy aber spielt das ganze vollkommen anders durch (die Aufklärung).

Bei Harper handelt es sich um einen herrlichen Privatdetektiv, der mit schnoddriger Schnauze, ganz eigenen Methoden und einem witzigen Umfeld einen Fall klären muss. Gespielt von Paul Newman, der bis dahin nie eine ähnliche Rolle verkörpert hat, ist es ein toller Film, der perfekt zu Filmen mit anderen Hard Boiled Privatdetektiven passt. Werde ich sicher auch nochmal kaufen, aber muss ich erstmal günstig bekommen. Wieder einer der Filme, die nicht mehr aufgelegt und damit zu unrealistischen Preisen verkauft werden.


Bis denne, Han Solo
Driving is life, I live to Drive!
[Bild: hankmoody_signatur.jpg]
Kein Support per PN oder E-Mail! | No support per PM or E-Mail!
Antworten
#49
Also ich habe Blade Runner nicht gesehen, deswegen kann ich Matrix nicht damit vergleichen, aber letzteren finde ich in der Tat wohl den besten SciFi Film den ich bisher gesehen habe, mit einer äußerst interessanten Nachricht.
Matrix 2 und 3 sind auch noch ziemlich gut. Ich besitze alle drei Teile auf Blu-ray. Die Amarays habe ich vor wenigen Tagen für je 10€ gekauft. Bei Inception, auch ein richtig genialer Film, rutscht der SciFi-Aspekt ein wenig in den Hintergrund wie ich finde. Ich denke es handelt sich mehr um einen (Mysterie)Thriller.

Ich habe vor kurzem "Blood Diamond" gesehen, ein wirklich guter Film, auch für 10 Ökken auf Blu-ray in der nächsten Drogerie bekommen.
Solomon Vandy, einheimischer Fischer in Sierra Leone, verliert seinen Sohn an Rebellentruppen. Er selber muss für die Rebellen in einer Diamantenmine arbeiten. Als er einen sehr großen, rosa gefärbten Diamanten findet wird das Lager von Regierungstruppen angegriffen. Im allgemeinen Chaors sieht er eine Chance und vergräbt den Diamanten, anstatt ihn dem Anführer der Rebellen zu bringen. Solomon wird wie alle anderen die überleben festgenommen. Im Gefängnis hört der Diamantenschmuggler Danny Archer Solomon über den Diamanten reden. Er kauft Solomon frei um sich von ihm zu dem Diamanten führen zu lassen. Im Gegenzug will er Solomon helfen seine Familie wiederzufinden.

Wie schon gesagt fand ich den Film echt gut, auch ne Botschaft drin, sowas mag ich ja Smile Wink
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
Antworten
#50
OK, ob Inception jetzt ein reinrassiger Sci-Fi-Thriller ist, darüber lässt sich sicher vortrefflich streiten. Nichtsdestotrotz sind alle oben genannten Filme wirklich großartig. Das dir, Alex, Blade Runner besser gefallen hat, kann ich gut verstehen, das du ja Harrison Ford sehr zu schätzen scheinst (welcher persönlich nicht so mein Falle ist, auch wenn er großartige Filme macht) und wohl sehr auf die düstere Stimmung von besagtem Film stehst. Ich für meinen Teil als Action-Liebhaber habe selbige bei Blade Runner etwas vermisste, was den Film keinesfalls schlechter macht, aber ihm in meinen Augen etwas Unterhaltungswert raubt.
Die von dir angesprochenen Filme kenne ich beide noch nicht, wobei ich ersterer ziemlich interessiert.
@gamer94: Die anderen Matrix-Teile habe ich bislang nur auf DVD, wobei ich den 2. auch sehr gelungen finde. Blood Diamond ist ein wirklich guter, sozialkritischer Film mit top Darstellen, den ich )leider) nur auf DVD hab.

Ein paar Neuvorstellungen soll es auch noch geben, denn ich war nach mehrmonatiger Abstinenz wieder einmal im Kino und habe auch mehrere mir bis dato noch unbekannte Filme auf DVD gesichtet:
The green Hornet:
Fangen wir also gleich mit meinem Kinobesuch an: besagtem green Hornet. Gleich vorweg: dieser Film ist reinstes Popcorn-Kino und lässt sich auch nur so genießen. Ist man sich darüber im Klaren, so bekommt man einen wirklich unterhaltsamen Vertreter der neuen Comicfilmgeneration. Zwar nicht so gut wie etwa Kick-Ass, aber mit zahlreichen Schießereien, Verfolgungsjagden und Stunts ausgestattet und mit einem grandios-genialen, vollkommen abgedrehten Christoph Waltz in der Rolle des feindlichen Unterweltbosses. Die Effekte sind wirklich gut, und der 3D-Effekt konnte mich das erste mal überhaupt im Kino so richtig begeistern. Alles in allem ein Film für die große Leinwand und wirklich gut unterhaltend, aber auch nicht mehr, dafür eine 2-!
[Bild: hzs4jg2j.jpg]
Weiter mit Just Heroes:
Ein top Bloodshed-Streifen aus den Hongkong-Zeit des Großmeisters John Woo, welcher als karitatives Projekt zu Unterstützung eines alten Freundes gedreht wurde. Viele beklagen sich bei diesem Werk über mangelnde Action, was ich absolut nicht verstehen kann. Ja, das ist ein Woo´scher Streifen, wo das Hauptaugenmerk auf der gut durchdachten Story liegt, die teilweise fast im Krimi-Stil vorangetrieben wird, aber die Action ist durchaus vorhanden, handwerklich sehr gut gemacht und das Finale rockt einfach! Für mich einer der besseren Genrevertreter: 2
Die deutsche DVD des Films, der hierzulande unter dem Titel ,,Hard Boiled 2" erschienen ist, kommt von LP und ist daher wie üblich recht schlecht, aber hier stimmt wenigstens einmal, sehr zu meiner Freude, die Bildqualität.
[Bild: 5ujxsel7.jpg]
Sieben:
Ein Klassiker, den wohl jeder Thriller-Fan kennen sollte, was ich aber bis vor kurzem nicht tat. Als ich dann doch einmal die Gelegenheit hatte, den Film zu sichten, wahr ich etwas enttäuscht. Das liegt aber nicht daran, das dieser sehr atmosphärische Film nicht gut währe, sondern einfach daran, dass meine Erwartungshaltung einfach zu groß war. Spannend gemacht und mit erschütternden Bildern ausgestattet, fehlte mir doch vor allem am Ende das gewisse Quentchen Überraschung. Steinigt mich, aber mehr als eine 2 ist da leider für mich nicht drin.
Die Platinum Edition des Film ist in einem sehr schönen Digipack gehalten und verfügt über eine Vielzahl an Specials, welche ich aber nicht beurteilen kann.
[Bild: wtv8nvjf.jpg]
Kap der Angst:
Noch ein Psycho-Thriller, der mich aber keinesfalls enttäuscht hat! Dieser Film ist unglaublich spannend und toll gespielt; besonders Robert De Niro ist in seiner Rolle unheimlich präsent und angsteinflösend. Trotz des etwas vorhersehbaren Ende ein top Film 1-
[Bild: fi9b4esk.jpg]
Der letzte Film ist Der Boss (Belmondo):
Ein recht spätes Werk des französischem Action- und Komödienstars, das beide Genres recht überzeugend miteinander verbindet, aber nicht zu seinen besten zählt. Unterhalten wird man gut, aber teilweise sind die Gags doch etwas albern und mir unserem heutigen Kinowissen sind einige Wendungen ziemlich leicht zu durchschauen. Daher würde ich eine 3+ für angemessen halten.
DVDs existieren zwei Fassungen ind D, wobei die unten abgebildete die ungeschnittene Fassung darstellt. Diese ist aber mittlerweile leider sehr schwer zu bekommen und auch sehr teuer, weshalb man, um den Film vollständig genießen zu können, bei entsprechenden Sprachkenntnissen über einen Auslandsimport nachdenken sollte.
[Bild: 5qucxdmj.jpg]
Ich hoffe auf Kommentare Wink
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Spiele- und Film-Soundtracks Ferruccio Lamborghini 31 23.336 28.06.2019, 09:32
Letzter Beitrag: VHD-kASSetter
  Musik Besprechungen Han Solo 21 16.817 04.08.2011, 19:17
Letzter Beitrag: tiberio-san
  wie würdet ihr einen WR Film finden Dave38 29 17.476 09.04.2009, 15:22
Letzter Beitrag: Dave38



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste