Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Papier oder Display, Scheibe oder Datei - Welches Medium bevorzugt ihr?
#1
Soeben habe ich einen sehr interessanten Artikel auf SPON gelesen, der auf die Problematik der falschen Vermarktungsstrategie der Musikindustrie, Filmindustrie und inzwischen auch Buchindustrie aufmerksam macht.

Um es kurz vorweg zu sagen, Musik habe ich mir bislang immer nur auf CD, Schallplatte oder auch Kassette gekauft, eine MP3 habe ich bislang nie erworben. Ebenso geht es mir mit Filmen, eine digitale Kopie habe ich noch nicht gekauft, DVDs, Videos und bald auch Blu-Rays jedoch schon zahlreich.
Auch bei Büchern bin ich noch immer der Meinung, ein Buch ist besser/schöner und, genau das ist auch hier der Knackpunkt, der Preis eines digitalen Buches steht nicht im Verhältnis zur gedruckten Variante.

Es begann mit den MP3 Dateien, bei denen pro Lied ein Euro bezahlt werden muss. Hat ein Album 15 Lieder, sind das 15 Euro, kauft man es als Album macht das bei einem guten Angebot 9,99 Euro, aber keine CD, kein Booklet, keine Hülle und einen Rohling, um es im Auto hören zu können, muss ich auch noch kaufen (vom CD-Brenner mal abgesehen, denn ohne geht das Brennen schlecht). Da greife ich doch weiterhin zur CD oder auch in Einzelfällen zur Schallplatte, bezahle kaum mehr und habe dennoch das gleiche ohne Mehraufwand.
Bei den Filmen verhält es sich ähnlich. Wie im SPON Artikel bereits erwähnt, sind die digitalen Varianten sogar teurer.
Das geht ja mal gar nicht!
Mein DVD Regal umfasst weit über 400 Filme, diese in digitaler Form würden zum einen massig Speicher brauchen (ja, auch das Regal braucht Platz, sieht aber gut aus, so mit alphabetischer Sortierung und teilweiser Einteilung in Regisseure und Darsteller Wink ) und sind eben teurer, da greife ich lieber zur DVD, bekomme sie mit etwas Glück in England sogar zum wahren Schnäppchenpreis und habe mehr davon.

Seit kurzem bietet Amazon den Kindle in der kleinen Version für gerade einmal 99 Euro. Wow, dachte ich, ein guter Preis. Nachdem ich das Display dann auch mal selber in Aktion erlebt habe, war ich noch mehr begeistert, gekauft habe ich mir das Ding dennoch nicht. Ich lese viel, aber ein Buch, welches gedruckt gerade mal 8,99 Euro kostet, als Kindle Version für 7,49 Euro zu kaufen, kommt nicht in Frage. Kein Druck, kein Lager, kein Versand über den Landweg etc. Nichts rechtfertigt diesen geringen Rabatt, also kaufe ich weiterhin die gedruckten Bücher.

Wie seht ihr diese Entwicklung? Kauft ihr inzwischen digital, wenn ja wieviel und in welchem Verhältnis zur herkömmlichen Version?


Bis denne, Han Solo
Driving is life, I live to Drive!
[Bild: hankmoody_signatur.jpg]
Kein Support per PN oder E-Mail! | No support per PM or E-Mail!
Antworten
#2
Ich bleibe auch dabei, Musik auf CD oder Vinyl zu kaufen (MP3 gibts auch nicht, auf dem Flohmarkt), weil es authentischer und leichter zu erhalten ist. Und wie du schon sagtest, ist im Kaufpreis mit Booklet, und damit Hintergrundinformationen, einfach mehr enthalten.
Das gleiche bei Filmen, denn ich als Hobbyfilmkritiker bin gerade dabei mir eine größere Sammlung aufzubauen und das sieht mit DVD/Videohüllen einfach besser aus als mit einer riesigen Dateienliste.
Bücher hingegen kaufe mich mir lieber als Hörbauch, aber auch die auf Kassette oder CD, weil man sie öfter hören kann als ein Buch lesen (zB während dem Autofahren, da liest es sich umständlich) und bekommt so u.a. mehr Details mit. Als mp3 würde ich se mir jedoch nicht kaufen.
Ich bin der Meinung, dass man seine Besitztümer auch wirklich anfassen kann. Auch Fotos auf Film finde ich ehrlichgesagt besser, weil man nach dem Entwickeln was in der Hand hat.
Digitalfotographie macht zwar vieles leichter, aber mal eben in alten Fotos stöbern ist nicht drin.
[Bild: 50sig4482kek.jpg]
Heckflossen, Petticoats und Rock 'n roll.
Antworten
#3
Ich kaufe, wenn ich was kaufe die Musik auf CD's.
Aber auch nur von meinen Lieblingsbands.
Ansonsten wird alles kostenlos im Internet angehört oder Simfy genutzt.

Bücher lese ich zwar nicht viel, dennoch werden sie von mir ein Papierform gekauft und gelesen oder in der Bücherei geliehen.
Ist mir lieber, als dann noch vom Bildschirm/-chen schlechte Augen zu bekommen.

Und das wichtigste ist, man hat etwas in der Hand, was man als seinen Besitz zeigen kann.
(Wie TA auch schon erwähnte)

Grüße,
Marcus Smile
Antworten
#4
Hi,
Also Musik habe ich noch nie auf CD gekauft. Ich kaufe es immer über iTunes. Und bei den neueren Alben gib's auch eine booklet als PDF. Ich finde es lohnt sich sie nicht auf cd zu kaufen,weil die cd teuerer ist und ich meisten nur mit iPod höre.

Bei den Filmen kaufe ich aber es immer als DVD oder Blu-Ray,weil ich es einfach besser finde. Es ist einfach zum schauen einfach Disk rein und fertig. Wenn man es als Datei hat muss man es es mal an den Fernseher anstecken und dann noch die Datei anklicken. Ausreden haben die Disk,vorallem Blu-Ray,mehr Extras. Also bei Filmen lohnt sich die DVD oder Blu-Ray mehr. Aber ich empfele die Blu-Ray kostet ja nur 1-3€ mehr.

Bei Bücher nehme ich auch immer die Papier Variante. Ist einfach schöner und umweltfreundlicher. (naja wenn man Solar Strom oder so hat,dann ist Digital umweltfreundlicher). Digital ist es für mich nicht so toll,weil man muss es ein Gerät kaufen (100€-800€ (iPad)) und die Bücher kosten glaub Digital nur 1-2€ billiger. Also Papier ist besser.

So das war meine Meinung.
[Bild: sigs8oga.jpg]
The new Audi R8 Plus
Antworten
#5
Also meine erfahrungen sind das man lieder eher aus dem internet downloadet da es einfach güntiger ist, weil ganz ehrlich wenn ich jedes leid was ich auf festplatte hab ne extra cd kaufen müsste dan wär ich arm Wink naja das mit dem lesen hab ich noch nicht ausprobiert wenn ich less ist eher papier da Wink achja die billigsten ebook reader kosten 27 euro glaub ich.
@Filme ist unterschiedlich mal kauf ich mir sie im laden aber ich zieh mir auch welche aus dem internet(natürlich alles legal Wink)
@Carfan du hast dir bestimmt schon mal ne CD gekauft ;D
[Bild: kevin11o7v34gaqt.png]
Antworten
#6
Ich muss sagen ich kaufe mir Eindeutig lieber M4A-Dateien bei iTunes als eine CD. Denn oft einmal Gefallen mir aus einem Album eh bloß 2-3 Tracks, da ist es Unsinn sich ein Album zu kaufen. Wenn es später dann doch mal gefällt, kann ich günstig upgraden.

Ich habe aber auch schon Alben auf CD gekaufte, die erste war Phil Collins' "Hits...", ist mir in CD Form viel lieber. Davon mag ich eigentlich jedes Lied, dann seh ich es auch ein eine Scheibe zu kaufen.
Viele Alben die ich aber nach und nach mit iTunes vervollständige, brenn ich aber auch auf bedruckbare CD, drucke Cover und Inlays aus und stelle mir das dann alles ins Regal. Ich machs übers Internet halt einfach lieber, weil ich selten ein ganzes Album mag. Dann geb ich lieber 3.58€ für 2 Tracks aus als 12.99€ für ein Album im Laden. Wink

Filme habe ich eigentlich ausschließlich auf Scheibe, da seh ich keinen Sinn als Datei zu kaufen.

Und ich bin mal so ehrlich und gebe zu, dass ich mein letztes Buch irgendwann vor 4-5 Jahren gelesen habe, ich informiere mich lieber über aktuelle Geschehnisse bzw. lese täglich Zeitung (in gedruckter Form Big Grin)
Da könnte ich mir aber gut das iPad Vorstellen, ist einfach praktischer als diese DIN-A1 Zeitungen bei denen man Armkrämpfe bekommt. Irgendwie können das nur alte Leute so lesen, ohne dass alles auseinanderfällt. Smile

mfG Michael
[Bild: untitled-3df1y.png]
320d Touring E46|1995cm³|0-100 Km/h: 10,1s~9s|100 kW (136 PS)118 kW (160 PS) @ 4000/min|Vmax: 217 Km/h
"They see me rollin', they hatin'..."

Antworten
#7
Musik beziehe ich grundsätzlich auf iTunes, weil ich eine CD eigentlich nirgends gebrauchen kann und ein iPod auch ans Auto angeschlossen werden kann.

Filme habe ich fast keine, nur ein paar Blu-Rays. Da warte ich lieber, bis der Film im Fernsehen kommt Big Grin

Bei Büchern bin ich für die Papier-Variante, weil man da einfach nicht z.B. auf einem iPad andauernd von irgendwelchem Zeug abgelenkt wird oder einfach was anderes dran macht. Ich habe ziemlich viele Bücher, die zwar Platz wegenehmen, aber das ist irgendwie besser als 100te von GB auf der Festplatte zu verschwenden. Ich habe nur ein paar Bücher als eBook, weil auf Dauer ist mir das alles zu umständlich und zu Zeitaufwendig. Des weiteren bekomm ich beim stundenlangen glotzen auf den Bildschirm Kopfschmerzen Big Grin
[Bild: vi2c6swq.jpg]
Goldi | 1989 BMW E34 525i | Luxorbeige / Havanna | M20B25
[Bild: 571717_5.png]

Antworten
#8
@kevin395 ja vielleicht die cd's von der Schule und so. Aber Musik noch nie Smile oder meinst du jetzt Filme auf CD (gab es überhaupt Filme auf CD?)? Wenn ja,nein ich habe nur DVDs und Blu-ray's.
[Bild: sigs8oga.jpg]
The new Audi R8 Plus
Antworten
#9
(12.10.2011, 16:17)Semir schrieb: Ich muss sagen ich kaufe mir Eindeutig lieber M4A-Dateien bei iTunes als eine CD. Denn oft einmal Gefallen mir aus einem Album eh bloß 2-3 Tracks, da ist es Unsinn sich ein Album zu kaufen. Wenn es später dann doch mal gefällt, kann ich günstig upgraden.
...
Was heißt denn "günstig upgraden"? Gibt es eine Möglichkeit, wenn ich bereits 1 oder 2 Lieder gekauft habe, einen Rabatt auf den Albumpreis zu bekommen?
Das nachträgliche Brennen und drucken der Cover und Inlays treibt den Preis letztlich aber auch stark in die Höhe, das darf man nicht vergessen. Zudem sind die selber gebrannten CDs nicht so lange haltbar wie eine gepresste originale.

(12.10.2011, 16:17)Semir schrieb: ...
Da könnte ich mir aber gut das iPad Vorstellen, ist einfach praktischer als diese DIN-A1 Zeitungen bei denen man Armkrämpfe bekommt. Irgendwie können das nur alte Leute so lesen, ohne dass alles auseinanderfällt. Smile

mfG Michael
Als Buchersatz, und genau darauf zielte mein eingangs verfasster Beitrag und auch der SPON Artikel ab, dient kein iPad, Galaxy Tab oder ähnliches, sie sind zum lesen eher ungeeignet und mehr für Internetaktivitäten gedacht.
Man sollte sich mit der Technik des Kindle mal etwas genauer befassen oder einfach mal das Gerät selber begutachten, dann versteht man den Unterschied. Smile

(12.10.2011, 16:18)jan schrieb: Musik beziehe ich grundsätzlich auf iTunes, weil ich eine CD eigentlich nirgends gebrauchen kann und ein iPod auch ans Auto angeschlossen werden kann.
...
Ich bin davon überzeugt, dass sehr viele Menschen kein Autoradio besitzen, das mit einem iPod umgehen kann, ohne das dafür nochmal einiges an Geld ausgegeben werden müsste.

(12.10.2011, 16:18)jan schrieb: ...
Filme habe ich fast keine, nur ein paar Blu-Rays. Da warte ich lieber, bis der Film im Fernsehen kommt Big Grin
...
Gutes Argument, was deutlich macht, dass Du Filme nicht sammeln möchtest und kein/sehr geringes Interesse an mehrfachem Anschauen hast.

(12.10.2011, 16:18)jan schrieb: ...
Des weiteren bekomm ich beim stundenlangen glotzen auf den Bildschirm Kopfschmerzen Big Grin
Auch hier nochmal der Hinweis, die Unterschiede zwischen einen iPad und ähnlichem Gedöhns mit dem Kindle zu betrachten.

Wie gesagt, ich kaufe mir auch noch keine Bücher digital, eben weil der Preisunterschied zu gering ist, als dass es attraktiv wäre. Immerhin müsste man erst ziemlich viele Bücher kaufen, bis man erstmal die Investition in den Reader wieder raus hat und erst danach wird es "günstiger".


Bis denne, Han Solo
Driving is life, I live to Drive!
[Bild: hankmoody_signatur.jpg]
Kein Support per PN oder E-Mail! | No support per PM or E-Mail!
Antworten
#10
@Han Solo Ja,bei iTunes kann man es günstig upgraden. Wenn ich jetzt z.B nur 2 Songs gekauft habe,kann ich bei iTunes auf ,,Album vervollständigen' drücken und bekomme den Rest zum billigeren Preis. Vielleicht zeige ich nachher mal ein Beispiel Bild.

EDIT: so hier:
[Bild: itunesidgd.jpg]
oder hier:
[Bild: ituneskd5g.jpg]
[Bild: sigs8oga.jpg]
The new Audi R8 Plus
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Question No-DVD-Cracks installieren: ja,oder doch lieber lassen? DerDodo 1 2.005 26.04.2012, 12:06
Letzter Beitrag: FraG
  Kleine Fehler oder lusitge Sachen in Synetic Spielen Andi 6 4.395 06.07.2008, 18:18
Letzter Beitrag: BMW_driver
Big Grin Welches Radio Hört ihr gerne am PC Audi-Fan 19 9.389 17.03.2008, 14:22
Letzter Beitrag: Marcel55
  [split] Malt ihr privat oder beruflich? WR 2 Freak No.1 2 3.318 08.01.2008, 19:44
Letzter Beitrag: lamborghini_driver



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste