Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Canon EF Objektiv für Canon 500d
#1
Halle Leutz,

ich wollte euch mal fragen was ihr mir für ein Objektiv für ne Canon 500d vorschlagen könnt. Bin auf diesem Gebiet relativ neu und bevor ich mir was falsches hole frag ich halt. Derzeit hab ich ein Canon EF 28-80mm II im Auge, allerdings weiß ich nicht so genau worauf es eig. ankommt.

Was wichtig wäre ist, dass ich mit dem Objektiv relativ gute Bilder bei Nah- und Fernaufnahmen machen kann. Allerdings sollte das Objektiv nicht zu groß/teuer sein. Also wenn ich so bei Ebay gucke, gibt so die 28-80mm für 60 Sofort Kauf.

Mit freundlichen Grüßen

BlackBonjour
[Bild: w6mk433k.jpg]
Antworten
#2
Die hast sie doch sicher nur so gekauft, also ohne Objektiv? Ich hätte dir empfohlen, die mit Kit-Objektiv zu nehmen, da ist ein 18-55mm Canon Objektiv dabei und bei manchen sogar noch ein Telezomm mit 50-250mm. Die beiden haben recht gute Lichtstärken sowie recht kleine Blendenzahlen, das ist gut. Beachten solltest du, dass die Objektive einen Bildstabilisator haben

Für Nahaufnahmen gibts ja Makroobjektive, aber selbst mit dem Kitobjektiv 18-55mm kann man schon aus 18 cm oder so fotografieren.

Ich weiß, dass ich dir hiermit nicht wirklich weiterhelfen konnte, aber trotzdem wollte ich es einfach mal anmerken.

BTW: Super Kamera, ich habe 'ne 1100D mit dem normalen 18-55mm und nem gebrauchten Telezoom von Sigma für 80€ mit 70-300mm.

MfG NfS-Gamer
[Bild: formula-drift-corvett1up7z.jpg]
Von der Nordsee bis zur Neisse liest man jeden Tag nur...Schönes

Antworten
#3
Okay. Bisher hab ich noch kein Objektiv, was sich ja aber schnell ändern soll. 18-55mm werd ich mir mal überlegen, ne 250mm hört sich bissel extrem an oder täusch ich mich? Also für mich wäre einfach nur wichtig, das ich nur ein Objektiv habe, mit dem ich halt einiges machen kann, also nen Allrounder.
[Bild: w6mk433k.jpg]
Antworten
#4
Ich kann dir, wenn du nicht so viel Lichtstärke brauchst und nicht immer mehrere Objektive mit dir rumschleppen willst, das Reisezoom Sigma 18-250 DC OS HSM empfehlen, das kostet ca. 370€ (neu) und funktioniert bei mir sehr gut.
Und bei den Standardzooms würde ich auch eher eins von einem Dritthersteller wie Sigma, Tamron oder Tokina, die haben faire Preise und sind oft besser ausgestattet, als die vom Kamerahersteller, übertreffen sie teilweise sogar in der Qualität, außerdem haben die meisten Objektive (vor allem Standardzooms) von Canon, Nikon, Sony & Co. keinen Bildstabilisator (bei Sony und Pentax liegts daran, dass die Kameras schon einen Stabilisator haben).
Hier findest du übrigens 'ne Bestenliste von EF-Objektiven:
http://www.chip.de/bestenlisten/Bestenli...x/id/1032/
Ich hab übrigens 'ne Sony Alpha 33 mit 3 Objektiven: Sony 18-55 F3,5-5,6 (war mitgeliefert); Sigma 18-250 DC OS HSM (haben wir dazu gekauft) und Minolta AF 70-210 F4 (habs von meinem Opa - an die Sony passen auch alte Minolta-A-Objektive, da Sony 2006 die Kamerasparte von Konica-Minolta übernommen hat), als Blitz verwende ich einen Metz mecablitz 50 AF-1
Antworten
#5
Von Fremdherstellern würde ich mich etwas distanzieren, ich hatte zwar bei meinen 2 Sigma Objektiven die ich bisher besessen hab anscheinend Glück gehabt, aber das auch nur, da ich se gebraucht gekauft hab und demnach schon wusste, dass es was taugt (schließlich tauscht man Montagsmodelle so oft um, bis man ein Gescheites bekommt.) - aber die haben an sich doch ne recht hohe Serienstreuung, was bei Canon selber weniger der Fall ist.

Ich an deiner Stelle würde kein "Superzoom" (bzw SuppenzoomBig Grin) Objektiv nehmen, da die einfach von Lichtstärke und Bildqualität nicht an welche mit kleinerem Zoombereich rankommen.

Ich hatte früher mal ein ... oh überlegen... Canon EF 17-85 F4-5,6 IS USM - das hat nen recht großen Zoombereich, von etwas Weitwinklig bis leichtes Tele (ja, dazu gehört wie ich finde bereits 85mm^^) - zudem einen Bildstabilisator und einen schnellen Fokus dank USM - Ultraschallmotor. Lichtstärke - könnte zwar besser sein, aberich find das Objektiv durchaus kaufenswert.
Auch für Macroaufnahmen ist es recht gut geeignet, klar, ist kein richtiges Macroobjektiv, aber wenn man einfach mal was etwas näher haben will ist man damit auch dazu in der Lage.

Ich kann, sofern du willst, mal meinen PC durchsuchen, ob ich noch ein paar Fotos finde, die mit dem Glas aufgenommen wurden Wink

MfG Lörr
Verkaufe: derzeit nichts.
Antworten
#6
Scheint gut zu sein die 17-85mm, aber für mein Budget viel zu teuer. Also meine Schmerzgrenze liegt so bei 80 - 100 Euro, da ich ja Anfänger bin wollte ich daher auch nicht so viel ausgeben. Hab mich erstmal für ne 18-55mm entschieden, leider bekam ich noch keine Aussage zur Canon EF 28-80mm, so scheint sie ja okay zu sein, konnte aber leider nicht googlen ob sie IS oder sonstiges hat. Aber sicher ist das es eine Canon wird, vllt auch eine Tamron...
[Bild: w6mk433k.jpg]
Antworten
#7
Also ich habe momentan auch nur noch ein 17-85mm und war auch sehr zufrieden damit. Meins ist jetzt ca. 3 Jahre alt und die Blende hat leider den Geist aufgegeben (Bekanntes Problem bei dem Glas). Reperatur ca. 150€ also wenn 17-85mm dann eins das nicht so alt ist. Ansonsten reicht für einen Anfänger auch locker das 18-55mm. Wenn man eh noch nicht so viel erfahrung hat kann man sich mit dem Super rantasten. Ich würde aber drauf achten das es den Bildstabilisator hat (IS), das kostet dann neu ca. 100€. Gebraucht sind gute auch schon für 60€ zu haben.

EDIT: Ich rede hier natürlich nur von Canon Objektiven. Von Sigma und Tamron halte ich wie Lörr nicht viel.
[img][/img]
Antworten
#8
Was habt ihr gegen Dritthersteller, die Kit-Objektive von Canon, Nikon, Sony, Pentax, Olympus, Panasonic sind meistens auch nicht besser.
Und Zeiss ist schließlich auch ein "Dritthersteller" und baut exzellente Objektive, siehe die Zeiss-Objektive für Canon in der Bestenliste:
http://www.chip.de/bestenlisten/Bestenli...x/id/1033/
Die Zeiss-Optiken landen nur so weit hinten, weil sie noch manuell fokussiert werden müssen und daher etwas aufwendiger zu handhaben sind, bei den optischen Eigenschaften sind sie erstklassig.
Und wenn ihr euch ein Ultraweitwinkel kaufen wollt, kommt ihr sowieso kaum um Sigma, Tamron, Tokina & Co. vorbei, in der CHIP Foto-Video 12/2011 hat man beispielweise Ultaweitwinkelobjektive getestet und für den Canon EF-Anschluss ist nur eines der 6 getesteten von Canon und die Leistung ist für einen Preis von ca. 700 € im Vergleich zu den Konkurrenten von Sigma und Tokina (die Platz 2 und 1 vor dem Canon belegen) nicht so gut, zumal die besagten von Sigma und Tokina ca. 100€ weniger kosten.
Hier sind übrigens mal die Weitwinkel, die es von Canon gibt:
http://www.canon.de/For_Home/Product_Fin...index.aspx
Und davon ist eigentlich nur das EF 10-22mm 1:3,5-4,5 USM am sinnvollsten für eine APS-C-Kamera wie die 500D, da die anderen beiden L-Objektive zum einen (ja muss ich jetzt so sagen) arschteuer sind und zum anderen für APS-C Modelle schon zu wenig Weitwinkel haben, das Fischauge ist ein Exot, den man eigentlich fast nie braucht.
Ach ja, mal an Lörr: Ist Zeiss für dich eigentlich auch ein Fremdhersteller (die Zeiss-Objektive mit Minolta/Sony A-Anschluss werden von Sony vertrieben ;-) ) ???
Antworten
#9
Du kannst nicht sagen "die Kit Objektive" - denn das Kitobjektiv ist von Kit zu Kit unterschiedlich, das 18-55 f3,5-5,6 (IS - bei älteren sogar ohne) ist nur in der niedrigen Preisklasse immer dabei. Kaufst du dir beispielsweise eine EOS 5D Mark II im Kit, haste ein 24-105 F4 L IS USM dabei - somit kann man nicht sagen "alle Kitobjektive sind schlecht" - da die je nach Kameramodell andere sind.

Ist dir schonmal aufgefallen, dass das günstigste Zeiss Objektiv eine 50er Festbrennweite für fast 700€ ist? Klar, genau was BlackBonjour benötigt, liegt auch total in seinem Budget...

Vielleicht sind sie etwas teurer, aber ich kenn das mit Sigma, Tamron und wie die sonst noch alles heißen nur zu gut, was die Serienstreuung angeht. Da gibts alles von gestochen Scharf bis "Huch, ich wusste gar nicht, dass das nen Softfokus hat".
Und wenn man ein Ultraweitwinkel haben will, kann man sehr wohl um Tamron und anderes rumkommen. Ich glaub, so n 16-35er L würde sich neben meinen zwei anderen Rotringen auch noch gut machen...
Wobei Weitwinkel an ner Crop eh recht witzlos ist...

Nein, Zeiss ist für mich kein Fremdhersteller, Zeiss wird nicht beachtet. Wenn ich schweineteure Festbrennweiten will, kann ich mir auch welche mit nem roten Ring zulegen... Und hab sogar nen Autofokus Wink ... und zahle bei gleicher Blende sogar nur etwa die Hälfte... ist dann zwar kein L, aber gut genug.

MfG Lörr
Verkaufe: derzeit nichts.
Antworten
#10
Ich meine die Objektive, die so bei den vier- bis zweistelligen EOS-Modellen (1100D, 600D/650D, 60D) im günstigsten Set üblicherweise dabei sind (EF-S 18-55 3,5-5,6 IS II), manche Modelle gibt es mit unterschiedlichen Standardzooms, die Alpha 77 gibt es beispielsweise einmal mit dem 18-55 3,5-5,6 und in einem teureren mit dem 16-50 2,8.
Wobei ich finde, dass es nicht immer so ein großer Bildwinkel, gestern war ich im Berliner Zoo und habe dort fast nur Bilder mit dem Tele (Minolta 70-210 F4) gemacht und die sind auch recht gut geworden, nur manchmal hatte ich u.a. im Aquarium Probleme mit verwackelten Bildern, da ich die ISO auf 100 hatte und leider kein Stativ, aber draußen gabs keine Probleme, ich weiß auch nicht, was an einem 70-200 mit Lichtstärke 2,8 noch besser sein soll als an diesem, außer Bildstabi (ist aber schon im Gehäuse meiner Sony) und etwas höhere Lichtstärke, wodurch es aber deutlich größer und schwerer ist, vom Preis mal ganz abgesehen, aber das Minolta hab ich ja auch quasi von meinem Opa geerbt, der seine 7000 eigentlich gar nicht mehr benutzt, sondern eine digitale Kompakte.
Und ich will ja Canon nicht schlechtreden, aber den Service finde ich nicht in Ordnung, denn auch auf EOS 1D X und die teuren EF L-Objektive gibt es nur ein Jahr Garantie und das finde ich ziemlich unverschämt, Sony und Apple machen dasselbe und das bei so teuren Produkten, zwei Jahre sollten schon sein, da sich viele noch aus der zweijährigen Gewährleistung rausschwindeln, das ist für mich so, als kaufe ich mir einen Porsche 911, den ich ganz normal fahre und nach 25 Monaten, ein Monat nach Ablauf der Garantie und Gewährleistung fällt er auseinander.
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Canon, Sony oder doch Olympus........? nilas 2 2.376 06.11.2009, 15:05
Letzter Beitrag: Timtimto
  Welches Objektiv für Canon EOS 450D? Matthew_Magnetices 1 1.867 07.08.2009, 17:46
Letzter Beitrag: Han Solo
  DSLR - Canon EOS 500D | Nikon D90 Han Solo 0 1.295 19.07.2009, 00:10
Letzter Beitrag: Han Solo
  [Entscheidungshilfe] Objektiv, Blitz, Objektiv! Oder doch Blitz? xmodder 14 8.160 31.12.2008, 18:52
Letzter Beitrag: xmodder



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste