Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Kaufberatung] Desktop-PC
#1
Hallo liebe G.R.-Gemeinde,

nach etwas über 5 Jahren ist es für meinen PC an der Zeit zu gehen, was er seit kurzem sogar selber zugibt (Festplatte meldet "SMART-Ereignis" -> möglicher Ausfall).

"Lösung: Benutzerhandbuch lesen" ...näh zu faul, ich hol mir lieber gleich alles neu Laughing

Jedenfalls bin ich erst seit etwa einer Woche wieder fleißig dabei, das Internet nach einer guten Zusammenstellung zu durchforsten und habe mich auch in Fachläden beraten lassen.
Da ich aber weiß, dass sich hier auch einige in dem Gebiet gut auskennen, möchte ich gerne noch ein paar Meinungen dazu einholen.

Das System werde ich individuell zusammenstellen und dann zusammenbauen lassen,
habe einfach keine Lust die ganzen Kabel sauber zu verlegen. Soll ja auch nach was ausschauen Smile

Vorab eine Frage zur GPU: Es soll wieder Nvidia werden, diese soll 3 bis 4 Monitore ansteuern können. Laut Fachhandel ist dies mit einem Adapter möglich, aber gibt es große Nachteile? Habe schon über zwei GPUs im SLI nachgedacht, aber tut ja anscheinend nicht not.

Hier mal die Zusammenstellung der günstigen Art:

- Gehäuse: Thermaltake Commander G41 schwarz
- Netzteil: Thermaltake Berlin (630W, 80+)
- Mainboard: MSI Z97 - G43 Gaming
- CPU: Intel Core i5 4690K S1150 Boxed (3,5/3,9GHz)
- GPU: EVGA GTX970 FTW ACX2.0 4GB
- RAM: 16GB DDR3 PC1600 CL10 Kingston Kit (2x8GB)
- SSD: 256GB ADATA SP900 2,5"

Festplatten (bis auf die defekte) und Laufwerke werde ich vom alten PC übernehmen.
Betriebssystem wird entweder Windows 7 Professional 64bit oder 8.1, Preis ist identisch.

Nun fängt der Salat für mich schon beim CPU-Kühler an. Übertaktbar aber billiger Kühler passt ja nicht wirklich.
Und auch wenn ich ihn nicht gleich übertakten möchte, möchte ich später dafür nichts mehr ändern müssen.
Somit soll es eine Corsair Wasserkühlung im 200€ Bereich werden. Kommt darauf an, welche bei dem PC-Fuzzi lieferbar ist. Dann sieht´s auch gleich aufgeräumter aus.

Das Mainboard hab ich auf meiner Liste gegen ein MSI Z97 - G45 Gaming ersetzt, teils auch nur wegen Optik.
Den Arbeitsspeicher habe ich gegen das schnellere Kit "16GB PC2133 CL11 Kingston KIT (2x8GB) HyperX Savage" getauscht, weil wegen Optik (Rot zu Rot), denn den Geschwindigkeitszuwachs wird man wohl kaum bemerken, oder?

Sollte die CPU für drei Bildschirme im Gaming-Betrieb + 46" FHD für Youtube nebenbei nicht ausreichen, würde ich statt eines SLI-Systems eher zu einer GTX980 SC tendieren.
Ja, will einfach mal so richtig auf die *acke hauen Wink Außerdem kommt 4K Auflösung auch immer mehr.
Die SSD würde ggf. gegen eine Intenso Top Performance (gleich groß) getauscht werden, macht Preislich keinen Unterschied. Ob das ein guter Tausch wäre, weiß ich nicht. Habe nur noch nie von ADATA gehört.

Netzteil wäre dann ein CORSAIR 750CX Modular. Oder reicht auch ein schwächeres?
Außerdem kommen noch zwei bis drei Gehäuselüfter und Beleuchtung dazu, ist aber hier nicht relevant, denk ich.

Bevor ich das System nun übermorgen oder Freitag so bestelle, wollte ich mich bei euch versichern, ob die Teile so passen und das System auch halbwegs sinnvoll zusammengestellt ist.

MfG, TheGU
[Bild: 20160415_211441-kopie9dp0p.jpg]
2016er i30 GD Turbo | 1.6 T-GDI | 186 PS (216) | 265 Nm (325) | Nur Aral Ultimate [Bild: 733391.png]
Antworten
#2
Was mir sofort auffällt ist, zum einen willst Du bei der Grafikkarte mächtig was hermachen, zum anderen sparst Du aber bei der CPU. Das passt nicht so recht. Wenn Du schon eine GTX 970 oder gar 980 kaufen möchtest, dann doch bitte auch einen i7 Prozessor.
Das Du Teile nur wegen der Optik tauschst entzieht sich komplett meinem Verständnis. Liegt aber wohl daran, dass ich ein Gehäuse habe, was komplett geschlossen ist und mir nur das Äußere wichtig war, wie sich innen die Farben zueinander verhalten, ist mir völlig schnuppe. So gesehen würde ich also statt auf besondere Farbgebung zu achten, eher auf die Performance setzen. Das Ding soll arbeiten und nicht toll aussehen. Wink
Somit würde ich den Arbeitsspeicher eher bei der CL10 Variante (ich habe Kingston HyperX Blu DDR3 CL9 1600 verbaut) belassen, anstatt nur der Farbe wegen auf CL11 zu setzen.
Wasserkühlung finde ich unsinnig. Ist sicher auch eine rein subjektive Sache, doch ich bin mit meinem Noctua NH-U12P SE2 absolut zufrieden. Hervorragende Kühlleistung, sehr leise, ansprechender Preis. Der sitzt auf einem i5-4670K und verrichtet dort gute Arbeit. Kann also Noctua nur weiter empfehlen.
Was die Festplatte angeht. Nunja, ADATA ist nicht unbekannt. Ob die aber was im SSD Bereich taugen müsste anhand von Testberichten geprüft werden. Kann ich nichts weiter zu sagen.

Mal eine generelle Frage, wieviel planst Du denn auszugeben? Eventuell lässt sich dann die eine oder andere Komponente passend wählen, ohne dass es Deinen Preisrahmen sprengt.

Am Ende ist es bei mir vor nahezu genau einem Jahr auch wesentlich teurer geworden als ursprünglich geplant. Doch Abstriche wollte ich nicht zu sehr machen, weswegen lieber etwas tiefer in die Tasche gegriffen wurde.


Bis denne, Han Solo
Driving is life, I live to Drive!
[Bild: hankmoody_signatur.jpg]
Kein Support per PN oder E-Mail! | No support per PM or E-Mail!
Antworten
#3
Beim i7 sind mir keine besonderen Voteile ins Auge gefallen, allerdings ist dieser schon wesentlich teurer.
Der Prozessor muss ja nur so schnell sein, dass er die GPU beim zocken nicht ausbremst. Und so dachte ich mir, dass ein guter i5 (den man sogar übertakten könnte, sollte mal eine viel stärkere GPU kommen) locker reichen würde.

Und ich finde, das Dingens muss auch gut aussehen, wenn ich ihn mir nun das erste mal selber zusammenstelle Smile

Beim Arbeitsspeicher ist mir ehrlich gesagt garnicht bekannt, was CL10 oder 11 für einen Unterschied macht. Aber es soll schnike aussehen, und teurer geht ja immer...

Wo wir beim Preis wären. Das "günstige" System vom Fachhandel würde knapp unter 1300€ kosten.
Ich bin bereit für DAS PERFEKTE System bis zu 2 Lappen hängen zu lassen, aber dann sollte es eben auch was ordentliches sein, muss allerdings immernoch kein i7 sein Wink
Den i5 bekommt man mit Wakü relativ gut auf ~4,6 GHz. Auch höher, aber muss ja nicht.

MfG, TheGU
[Bild: 20160415_211441-kopie9dp0p.jpg]
2016er i30 GD Turbo | 1.6 T-GDI | 186 PS (216) | 265 Nm (325) | Nur Aral Ultimate [Bild: 733391.png]
Antworten
#4
Bitte, bitte, bitte, kaufe keinen verdammten i7 wenn Du eine weitere Grafikkarte im Rechner verbauen willst. Das gehört meiner Meinung nach mit zu den dämlichsten Dingen, die man machen kann (die Leute, die einen haben, bitte nicht persönlich nehmen Big Grin). Die Alternative ist der Intel Xeon der die gleiche Leistung wie der i7 bringt, aber deutlich weniger kostet! Einziger "Nachteil", der ja im Prinzip keiner ist, ist der, dass man keine Grafikeinheit in der CPU hat. Diese benötigt man aber nicht, da man ja eine externe GPU hat. Kann da nur aus Erfahrung sprechen. Ich selbst habe den Intel Xeon E3 1231 v3 verbaut und habe die Leistung vom i7 für 200€! Klarer Vorteil ist, dass der i7, genauso wie der Xeon Hyperthreading hat, d.h. Du hast 4 physische und 4 virtuelle Kerne, sprich im Prinzip einen Achtkerner. Der 4690k hingegen hat nur 4 physische Kerne. Und gerade weil aktuelle und kommende Spiele von mehr Kernen profitieren, ist die Investition in einen Xeon (nein, nicht in einen i7!) sinnvoll. Der Xeon kann jedoch nicht übertaktet werden, bzw. er kann nur so übertaktet werden, dass er dauerhaft mit seinem Turbotakt von 3,80GHz läuft. Jedoch ist das HT m.M.n. deutlich sinnvoller als die Übertaktungsmöglichkeit.
Was aber aktuell wirklicher Mist ist, ist, dass die Hardwarepreise aktuell deutlich in die Höhe schießen (fallender Eurokurs, bla bla usw.). Der Xeon E3 1231 v3 (absolute Empfehlung für dein System) kostet aktuell ca. 240€. Vor einem halben Jahr habe ich wie gesagt nur 200€ bezahlt.

Wenn Du wirklich vor hast in 4k zu Spielen, bzw. mit mehreren Monitoren vergiss die 970 mal bitte wieder ganz schnell. Sie ist keinesfalls eine schlechte Karte, jedoch mit hohen Details und 4k-Auflösung schlichtweg überfordert. Die 980 sollte es bei dir dann mindestens werden. Mit dem größeren Budget wie Du es angibst, ist eventuell auch ein SLI-System aus 2 980 drin.
Interessant für dich könnte auch die 980Ti werden, die demnächst erscheinen soll. Wenn man wartet, hat man eventuell auch Glück und die extrem im Preis gestiegenen Intel Prozessoren fallen wieder ...
Antworten
#5
Wirklich interessanter und guter Einwand, Jannes. Habe ich so noch nie betrachtet aber ergibt eindeutig Sinn. Man gut, dass ich letztes Jahr statt des i7 einen i5 genommen habe.


Bis denne, Han Solo
Driving is life, I live to Drive!
[Bild: hankmoody_signatur.jpg]
Kein Support per PN oder E-Mail! | No support per PM or E-Mail!
Antworten
#6
(03.02.2015, 23:50)Jannes23 schrieb: Was aber aktuell wirklicher Mist ist, ist, dass die Hardwarepreise aktuell deutlich in die Höhe schießen (fallender Eurokurs, bla bla usw.). Der Xeon E3 1231 v3 (absolute Empfehlung für dein System) kostet aktuell ca. 240€. Vor einem halben Jahr habe ich wie gesagt nur 200€ bezahlt.

Stimmt, würde auch gerne noch auf die GTX980ti warten, aber mein PC zerlegt sich jeden Tag mehr. Gestern jaulte mir die Festplatte beim überspielen von 15GB ohne Pause was vor und ein USB-Anschluss an der Front ist nun funktionslos. Außerdem bin ich mit dem Gehäuse seit längerem unzufrieden, was die Kühlung betrifft.

Das gleiche Netzteil, welches im gleichen Laden vor etwas mehr als 2 Jahren noch genau 50€ kostete, kostet nun 56€. Deshalb bin ich am überlegen, meine alte Grafikkarte für eine Weile zu übernehmen und in zwei bis drei Monaten aufzurüsten.
Dann würde das Ganze auch wieder etwas günstiger sein und einen 3. Monitor habe ich momentan eh noch nicht.

Zum Prozessor: Welchen Vorteil hat man denn durch die vorgegaukelten Kerne bzw. welche Programme oder games unterstützen dies? Momentan würde ich immer noch zum i5 tendieren, habe im online-Shop des Ladens auch keinen vergleichbaren Xeon gefunden. Und selber kaufen und einbauen lassen ist wie bei einer Autowerkstatt: Machen sie, aber sicherlich nicht gerne und wahrscheinlich ohne Garantie.
Bräuchte man dann nicht auch wieder ein anderes Mainboard wegen dem Sockel?

MfG, TheGU.
[Bild: 20160415_211441-kopie9dp0p.jpg]
2016er i30 GD Turbo | 1.6 T-GDI | 186 PS (216) | 265 Nm (325) | Nur Aral Ultimate [Bild: 733391.png]
Antworten
#7
Welche Programme und Spiele nun genau von profitieren, kann ich Dir nicht sagen. Aber beispielsweise Videoschnittprogramme oder ähnliches. Bei Spielen ist es vor allem die Zukunftssicherheit. Gerade da die Konsolen nun auch einen Achtkerner haben und Games auch entsprechend auf mehr Kerne am PC ausgelegt werden, wird man mit kommenden Spielen auf jeden Fall Vorteile haben. Auch einige aktuellere Spiele nutzen HT schon. Genaue Titel kann ich aber nicht nennen.
Wenn Du anstelle des 4690k den Xeon E3 1231v3 nimmst, brauchst Du kein Board mit anderem Sockel. Beide nutzen den 1150er. Im Gegenteil kannst Du sogar ein günstigeres Board nehmen, wenn Du den i5 nicht kaufst, da Du dann auch die OC-Features eines Z97-Boards nicht benötigst. Dann kann man beherzt zu einem günstigeren H97er greifen.
Und ich bin mir fast sicher, dass Du im Freundes- und Bekanntenkreis jemanden kennst, der sich damit auskennt und dir den PC zusammenschraubt. Dann kannst Du dir die Teile bequem online bestellen und sparst nochmal etwas ...
Antworten
#8
Erstmal vielen Dank für eure Ratschläge.

Morgen ist es soweit, alle Teile werden einzeln bestellt. Mache ich nun doch selber und werde zusammen mit einem Freund den Rechner zusammenschrauben. Allerdings eher, damit er auch lernt, wie es funktioniert. Eigentlich brauche ich bei sowas keine Hilfe (schon 2 mal von Grundauf zusammen mit meinem Bruder gemacht), aber er hat mehr Platz in seinem Zimmer, um alles ordentlich auszulegen Big Grin.

Ich bin wirklich lange am Überlegen gewesen, ob der Xeon nicht doch besser für mich wäre. Bin aber nun doch der Meinung, dass der PC bis zum nächsten Update in etwa 5 Jahren keine Vorteile durch 8 logische Kerne hätte, da ich so gut wie garkeine Videobearbeitung betreibe. Und sollte es dann doch ganz eng werden (wovon ich wirklich nicht ausgehe, da der i7 920 momentan auch noch völlig ausreicht) kann man ja wieder aufrüsten. Ich ziehe die Übertaktungsmöglichkeit also schon eher vor.

Die eine oder andere Änderung habe ich nun doch noch vorgenommen, da der 2400er RAM nun doch günstiger war und mir das Gehäuse etwas klein vorkam. Außerdem ist für die Zukunft ein GTX980 SLI-Verbund geplant.
Erstmal reicht jedoch eine einzelne.

So wird´s morgen bestellt:

- Gehäuse: Corsair Graphite 760T, schwarz (inkl. 2x140mm Lüfter (rot) in der Front + 1x140mm hinten)
- Netzteil: Corsair RM850 Modular 80+ Gold
- Mainboard: MSI Z97 - G45 Gaming
- CPU: Intel Core i5 4690K S1150 Boxed (3,5/3,9GHz)
- CPU-Kühlung: LEPA Aquachanger 240
- GPU: EVGA GTX980 SuperClocked ACX2.0, 4GB
- RAM: 16GB DDR3-2400MHz CL11 Kingston HyperX Savage Red (2x8GB)
- SSD: 256GB ADATA SP900 2,5"
- HDD: Seagate Barracuda ST2000DM001 - 2TB, 7200rpm, 64MB Cache
- Betriebssystem: Windows 7 Professional 64 Bit SB (Deutsch) (Will nicht auf Windows 10 updaten)
- Zusätzliche Gehäuselüfter: Corsair Air Series AF120 LED Red Quiet Edition 2er-Pack

Macht summa summarum inklusive Versand und Paypalgebühr der einzelnen Teile bei Mindfactory und hoh:

1841,76€

Somit ist mein PC nur vom Kaufpreis her teurer als mein Polo ...

MfG, TheGU

Edit: Bilder hinzugefügt
[Bild: 20160415_211441-kopie9dp0p.jpg]
2016er i30 GD Turbo | 1.6 T-GDI | 186 PS (216) | 265 Nm (325) | Nur Aral Ultimate [Bild: 733391.png]
Antworten
#9
Sodele, gestern Abend hat die Festplatte endgültig den Geist aufgegeben.
[Bild: cam001886qlie.jpg]

Auf die zusätzlichen Gehäuselüfter habe ich verzichtet, da der Preis von 19,38€ auf über 30€ angehoben wurde. Mehr als 5 bis 6 Anschlüsse hat das Mainboard glaub ich eh nicht.

Joah, eine Woche ohne PC ist dank Smartphone wohl auszuhalten.

MfG, TheGU
[Bild: 20160415_211441-kopie9dp0p.jpg]
2016er i30 GD Turbo | 1.6 T-GDI | 186 PS (216) | 265 Nm (325) | Nur Aral Ultimate [Bild: 733391.png]
Antworten
#10
Einen Glückwunsch kann man ja noch nicht so ganz aussprechen, immerhin sind weder die Teile schon da, noch ist das Gerät zusammengebaut. Dennoch kann ich mir vorstellen, wie aufgeregt Du bist und wünsche viel Spaß beim Zusammenbau.
Berichte dann mal, wenn alles läuft, wie er sich leistungsmäßig verhält und ob er Deine Erwartungen erfüllt.


Bis denne, Han Solo
Driving is life, I live to Drive!
[Bild: hankmoody_signatur.jpg]
Kein Support per PN oder E-Mail! | No support per PM or E-Mail!
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Rolleyes Tablet-Kaufberatung zwirn 10 6.852 07.09.2012, 15:13
Letzter Beitrag: AMS Fan
  Kaufberatung - Ersatz für meine Casio Exilim Besier 5 5.001 29.08.2012, 21:38
Letzter Beitrag: Besier
  [Smartphone] Kaufberatung wr2champ 8 5.638 05.05.2012, 21:24
Letzter Beitrag: wr2champ
  Handy Kaufberatung slr722 6 4.450 27.08.2008, 19:07
Letzter Beitrag: slr722



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste