x
Neuigkeiten
Rennspiele A-Z
Forum
Rennspiel Testberichte
Team
Jobs

Willkommen

Willkommen! Login | Registrieren Willkommen Gast, klicke hier um Dich anzumelden!

Du hast noch keinen Account? Registriere Dich kostenlos und lege damit ein neues Benutzerkonto an. So wirst auch Du Teil unserer Rennspiele Community!

Fireburst Test

Fireburst im Test: Mit brennenden Rädern auf den Spuren zum Erfolg


Alexander Weißgerber, 05.05.2012
Nach mehreren Jahren Verspätung wurde Fireburst doch noch veröffentlicht und lockte direkt zum Verkaufsstart mit einem unglaublich günstigen Preis die Fans von Rennspielen zu einem Kauf über Steam. Auch wir wollten wissen, was nach der langen Entwicklungszeit aus dem Arcade Racer geworden ist. Gleich vorweg: der günstige Preis spiegelt nur zu gewissen Teilen als Merkmal für die gebotene Qualität steht - was geboten wird ist keineswegs schlecht, doch mehr dazu in den folgenden Zeilen.

n/a Nach anfänglicher Verwirrung direkt ins Getümmel

Beworben im Vorfeld mit der Nutzung der Unreal Grafik-Engine, wirft der erste Spielstart direkt erste Fragen auf: Für welche Zielgruppe wurde Fireburst entwickelt? Kaum sind die 1,6 Gigabyte heruntergeladen und die Erstinstallation ausgeführt, überrascht die Möglichkeit zur Bearbeitung von Textdateien um erweiterte Grafikeinstellungen nutzen zu können oder die Steuerungskonfiguration anzupassen.
Egal! Wenn das Lenkrad oder Gamepad nicht automatisch erkannt wird, muss halt die Tastatur herhalten.

Doch Glück gehabt, dass Xbox 360 Gamepad kann genutzt werden und es bleibt nur noch herauszufinden, mit welchen Tasten die jeweiligen Aktionen in den Menüs ausgelöst oder bestimmte Funktionen der Fahrzeuge während der Rennen genutzt werden. Auch hier hilft "probieren geht über studieren" und schon wird klar wie man Boost nutzt und womit der Blick nach hinten die immer kleiner werdenden Gegner zeigt.

n/a Also richtig rein ins Getümmel. Schnell noch durch das einfache aber mit 3D Hintergrund optisch ansprechende Menü zum Tutorial navigiert und die Eigenheiten von Fireburst unter die Lupe genommen. Zu empfehlen ist dieser Schritt auf jeden Fall, denn ganz ohne vorheriges Ausprobieren ins kalte Wasser geschmissen zu werden ist bei Fireburst eher nachteilig - auch wenn sich Rennen ohne Vorwissen bestreiten lassen.

Mein Wagen ist Feuer und Flamme

In den Trailern bereits ausgiebig zu sehen gewesen, brennen die Wagen ständig und rasen dennoch munter weiter. Das sieht zuerst kinderleicht aus, doch der Schein trügt. Oftmals zu schnell explodiert der fahrbare Untersatz weil der Boost eine Überhitzung auslöst. Abkühlung verschafft Pfützen, kleine Tümpel oder Wasserfontänen. Auch hilfreich ist der dezente Einsatz des Geschwindigkeitsschubes. Ähnlich kennt man das aus MotorStorm, dort funktioniert es jedoch etwas besser und ist weniger anfällig.

n/a Was bleibt, ist also stets die Hitzeanzeige im Auge zu behalten und mehr durch fahrerisches Können zu gewinnen. So ganz funktioniert das aber nicht. In der Fireburst Racing Leage, dem Karrieremodus, wartet so manche Herausforderung mit Vorgaben die beispielsweise verlangen, den Fireburst - die volle Ladung Boost - für mindestens 3 Sekunden innerhalb eines Checkpoint-Abschnittes auszulösen. Nicht leicht, wenn nach extrem kurzer Zeit ohne Kühlung sofort die Karre explodiert. Also immer schnell den Finger vom Turbo - Millisekunden genau vom Knöpfchen genommen, schafft man es vielleicht doch irgendwie.

Wie bereits angesprochen, kann mit einer Wasserpfütze die Temperatur reduziert werden. Dazu gesellen sich zwei verschiedene Sorten von Fässern die wild auf der Strecke verteilt sind und in blau ebenfalls zur Kühlung weg gerammt werden können, bei roter Erscheinung jedoch peinlichst vermieden werden sollten, denn diese heizen den Wagen noch mehr auf als es einem manchmal lieb ist.

Einiges geboten

Neben dem Karrieremodus warten Einzelrennen, Schnelles Rennen, Destruction und ein Mehrspielermodus inklusive Split-Screen für bis zu vier Mitspieler auf weitere Action mit den brennenden Fahrzeugen. Im Destruction Mode heißt es mit dem Einsatz verschiedener Special-Moves die Gegner auszuschalten. Hier sind unter anderem auch wahrhaftig brennende Reifen im Einsatz, die eine tödliche Spur auf dem Untergrund hinterlassen. Diese zu überfahren bedeutet den Abschied in die ewigen Rennfahrer-Jagdgründe.

Insgesamt ist Fireburst also einfach gestrickt und dennoch bietet es mehr als der Preis vermuten lässt. Es geht um Siege, Gegner ausschalten, zeitlich clever eingesetzten Boost und jede Menge Action. Das ganze ist verpackt in eine ansprechende Grafik die mittels Unreal Engine trotz der extremen Verzögerungen für den Verkaufsstart zeitgemäß rüber kommt. Wie es 3D-Shooter Engines leider oft mitbringen, wartet die Unreal Engine jedoch mit einem nicht ganz nachvollziehbarem Fahrverhalten aufwartet. Generell lassen sich die Wagen ordentlich durch die schön gestalteten Spielumgebungen steuern, ein richtiges Gefühl für die Autos bekommt man hingegen nicht.

n/a Für Abwechslung sorgen eine Vielzahl an Fortbewegungsmitteln die unterschiedliche Eigenschaften haben. Mal länger den Boost-Einsatz überstehen, mal schneller sind oder sich besser steuern lassen. Bei den Strecken zeichnet sich deutlich ein Hang zu Off-Road Tracks ab, doch auch auf Asphalt wird gerast. Von der Präsentation können sich die Strecken allemal sehen lassen. Angefangen bei Industrievierteln über Kanalisationen bei nach bis hin zu stillgelegten Flugplätzen und öden Fels- und Wüstenlandschaften.

Beim Sound ist Standardkost geboten. Weder herausragend gut noch bemerkenswert schlecht, einzig die Sprüche der Charaktere, die das ganze Rennen über labern, können mit der Zeit gehörig die Laune verderben. Davon abgesehen hören sich die Autos wie Autos an und dazu dröhnt dem Namen des Spiels angepasste, rockige Musik aus den Lautsprechern.
 

Kommentare

 
Bewertung: n/a
 (2)    (0)
Danke, für den interessanten und informativen Bericht, der das Spiel kritisch und neutral bewertet. Thumbs Up
Ich würd mich aber noch über ein Gameplay freuen. Twinkle

mfg.volvo480
Beitrag zitieren
 
 
 
 
 

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar abgeben zu können bitte einloggen oder registrieren!

Willkommen

Willkommen! Login | Registrieren Willkommen Gast, klicke hier um Dich anzumelden!

Du hast noch keinen Account? Registriere Dich kostenlos und lege damit ein neues Benutzerkonto an. So wirst auch Du Teil unserer Rennspiele Community!

Fireburst Logo

Suche